24. Mai 2009

Kai Meyer II

Gestern bis spät in die Nacht gelesen, auf der letzten Seite nochmal fassungslos nach vorne geblättert, wieder zurück ... und wahrhaftig festgestellt: Das wars.
Ich bin also jetzt mit dem zweiten durch und eigentlich will ich nicht viel dazu sagen, weil ich mich nur verplappern würde, aber ich versuch mal, ob ich was halbwegs "neutrales" zustande bekomm.

Wunschkrieg ist genauso großartig wie Dschinnland! Wir treffen neue Figuren, wie zum Beispiel die afrikanischen Geschwister Ifranji und Nachgesicht (Nachtgesicht heißt eigentlich anders. Mumubaba...irgendwas, hab ich mir offensichtlich nichts gemerkt - aber: die zwei sind echt zum Schießen! =D) oder den byzantinischen Ifritjäger Almarik, mit dem sich Tarik einige Male anlegt. Natürlich bleiben uns auch die bekannten Figuren aus Band 1 erhalten.
Tarik und Sabatea müssen sich in Bagdad herumschlagen, das wege der anrückenden Dschinne komplett verriegelt wurde. Junis hingegen, Tariks jüngerer Bruder, findet sich plötzlich bei den Sturmkönigen und ihrer ihm wohlbekannten Anführerin wieder. Außerdem treibt sich dort ein Junge herum, der seltsamerweise hinter den Fähigkeiten der Sturmkönige, Wirbelstürme reiten zu können, steckt. Nur wie?
Und was ist eigentlich der Dritte Wunsch? Eine Frage die in Band 1 aufgeworfen und nun endlich erklärt wird. Doch mit der Lösung zu diesem Rätsel ergeben sich noch viel tragendere Fragen, die mir das Warten bis zu Band 3 sehr schwer machen werden.

Falls ihr die zwei Bücher vor Erscheinen von Glutsand im September lesen wollt, vergewissert euch besser davor, dass ihr genügend wirklich gute Bücher daheim lagern habt, sonst könnte das Warten wahrscheinlich recht lang werden.

6 Kommentare:

eltragalibros hat gesagt…

So, nachdem du mir ja soooo eine vielfältige Auswahl gegeben hast, habe ich mich auch für Sturmkönige entschieden, die Bücher wandern gleich mal auf meinen Wunschzettel und dann sehe ich, was der nächste Monat mir so alles ins Haus liefern wird ^^

LG, Kari

Stefanie Emmy hat gesagt…

Ich muss noch was anfügen: Ein Grund, warum ich die Sturmkönige bisher so toll fand, war unter anderem auch, weil die Protagonisten nicht so jung sind wie in - ich sag das jetzt mal so - "klassischen" Jugendbüchern. Ich weiß nicht, wie's euch dabei geht, aber von 13- und 14-jährigen zu lesen, find ich inzwischen nicht mehr so spannend (obwohl es schon ein paar Ausnahmen gibt ^^).
Nur das ich das auch noch losgeworden bin. ;)

Liebe Grüße,
Stefanie

Katha hat gesagt…

Ach, bei deinen beiden Rezis habe ich gerade richtig Lust darauf. Im Regal stehen sie bereits und in die Cover habe ich mich eh schon verliebt. Allerdings lese ich gerade den 2. Band des Merle-Zyklus von Kai Meyer. Wunderbar, heute Nacht werde ich wohl wenig schlafen.
Und eigentlich lese ich ungern mehrere Bücher, bzw. Reihen des selben Autors hintereinander *grübel*

Hmm...mir ist es eigentlich egal, wie alt oder jung die Protagonisten sind, solange die Geschichte toll und fesselnd ist ;)

eltragalibros hat gesagt…

Hach ja... bisher hat mich das Alter der Protagonisten noch nicht gar so gestört, aber ich lese auch lieber etwas von 15-Jährigen aufwärts, ich glaub ansonsten werden mir die Hauptfiguren auch einfach zu kindlich.
Da merkt man das eigene Alter... ;(
Jedenfalls hast du mit deiner Aussage einmal mehr meinen Entschluss für Sturmkönige bestärkt! *gg*

Stefanie Emmy hat gesagt…

Die Merle-Trilogie ist zum Beispiel so eine Ausnahme von meiner Alters-Regel ;) Kann sein, dass das daran liegt, dass ich sie das erste Mal mit 13 gelesen hab, da passte mir das Alter von Merle, Serafin und Junipa ja schön. ^^ Hach, vielleicht lässt das ja auch wieder nach ... xD

Nina hat gesagt…

Für mich kommt es eigentlich weniger auf das Alter der Figuren an, sondern auf den Schreibstil. Wenn der zu kindlich gehalten ist, stört mich das schon eher.
Kai Meyer trifft für mich aber immer den richtigen Ton. Ich kann sowohl die Merle- als auch die Wolkenvolk-Trilogie unbedingt empfehlen. Und auf die Sturmkönige freue ich mich dann, wenn der letzte Teil erschienen ist.
Habt ihr übrigens gesehen, dass Kai Meyer auf Lesereise ist?