18. September 2009

[Stöckchen] Das 3-Fragen-Stöckchen

Ich hab gerade meine Blogrunde gedreht und dabei gesehen, dass mir Holly vor ein paar Tagen ein Stöckchen zugeworfen hat. Das werde ich doch gleich mal beantworten und das Stöckchen dann mit 3 neuen Fragen an 3 weitere Blogger weiterwerfen.

Also dann, Holly möchte von mir wissen:

1. Du gewinnst bei einem Preisausschreiben und darfst ein Jahr auf einer einsamen Insel verbringen. Du hast alles was du willst: Eine große Villa, einen schönen Sandstrand, Elektrizität, PC, Onlineshopping – der einzige Haken: Du darfst das ganze Jahr nichts lesen. Würdest du den Gewinn annehmen? Wieso oder wieso nicht?

Spontanantwort: Niemals!! Ich glaube nicht, dass ich ein Jahr ohne irgendwelche Bücher auskommen kann. Und wenn ich auch im Internet nichts lesen darf, dann fällt der Ausflug auf die Trauminsel sowieso flach.
Bücher können für mich durch nichts anderes aufgewogen werden, nicht durch Fernseher und DVDs, nicht einmal durch Musik. Wenn ich ein Buch lese, ist das für mich ein Ausflug in eine andere Welt, von mir aus auch ein Urlaub auf einer einsamen Insel. Ein Tag wäre für mich unvollständig, hätte ich in keinem Buch gelesen – und wenn es nur ein paar Seiten sind. In gewisser Weise stellen Bücher für mich auch einen Fluchtweg aus der Realität dar. Außerdem bedeuten sie, Zeit für mich selbst zu haben. Zeit, die ich bei 3 Geschwistern und dem Rest der Familie im nahen Umkreis, auch dringend nötig habe.
Für ein, zwei Wochen würde ich den Gewinn sicher annehmen, aber … Ein Jahr kann echt lang sein.

2. Du feierst gerade die Veröffentlichung deines ersten Buches. Wie heißt es und wovon handelt es?

Das ist dann allerdings eine sehr viel schönere Vorstellung als ein Jahr ohne Lesen. ;)
Mein Buch ist eines, in dem phantastische oder historische Elemente vorkommen, oder beides zusammen. Es kann auch sein, dass ich mich da sogar auf eine historisch belegte Begebenheit beziehe. Und natürlich kommt in meinem Buch eine Liebesgeschichte vor! Ich würde nie ein Buch ohne Liebesgeschichte schreiben, weil ich das auch selber nicht lesen würde.
Wie das Buch heißt ist schwer zu sagen. Aber wahrscheinlich ist der Titel kein Nomen mit einem Artikel davor – davon sind inzwischen so viele auf dem Markt, dass man regelrecht den Überblick verliert wenn man nur einen Blick ins Regal der historischen Romane riskiert. Es muss etwas Ansprechendes sein, etwas Beschreibendes, unter dem sich der Leser schon was vorstellen kann. Also entweder ein einzelnes Wort, kein Nomen, vielleicht ein Adjektiv oder Adverb, was ganz anderes mal, oder ein längerer Titel, ein unvollständiger Satz oder sogar ein vollständiger. Puh, darüber mach ich mir Gedanken, wenn es soweit ist und ich da tatsächlich auch was dazu sagen darf. ;)

3. Du darfst mit einem Autor auf Lesereise gehen, dh. du hörst auch jede seiner Lesungen. Welchem Autor könntest du jeden Abend wieder zuhören, obwohl er immer das gleiche vorliest?

Das ist leicht: Kai Meyer. Oder ein fremdsprachiger Autor, Kristin Cashore oder Suzanne Collins zum Beispiel.


Und das hier sind meine 3 Fragen:

1. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dein jetziges Leben hinter dir zu lassen? Angenommen es bietet sich dir die Möglichkeit, aus deinem Land auszuwandern, zum Beispiel durch ein Jobangebot, würdest du wirklich gehen? Wohin würdest du am liebsten auswandern, ein spezielles Land, eine Stadt? Oder zieht es dich überhaupt nicht in die Ferne?

2. Gibt es ein Buch, das dich verändert hat? Egal ob kleine oder große Veränderungen. Und welcher Art sind diese Veränderungen? Und wenn dir bisher kein solches Buch untergekommen ist: Gab es eines, über das du tage- und nächtelang nachgedacht hast?

3. Man lernt sein Leben lang. Aber gibt es irgendein Themengebiet, über das du schon immer mehr lernen, es vielleicht sogar studieren wolltest, dir diesen Traum aber leider (noch) nicht erfühlen konntest/kannst/wirst können (weil es zB nicht unbedingt praktisches Wissen ist oder du mit dem vollendeten Studium deinen Unterhalt nicht sichern könntest weil es auf dem Gebiet keine Berufschancen gibt)?

Dieses Stöckchen geht an Kari, Soleil und Laura - ich bin gespannt auf eure Antworten! :)
Wenn sonst noch jemand Lust hat, auf die Fragen zu antworten, bitte, nehmt sie mit. Es wäre schön, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar zu diesem Post hinterlassen könntet, damit ich die Antworten dann auch lesen kann. Ich bin schon sehr neugierig, was da alles ans Licht kommt. ^^

5 Kommentare:

Kari hat gesagt…

*umfall* Oh ein Stöckchen hat mich getroffen!!!
Vielen Dank! Ich werde es bald machen, dazu muss ich mir aber erst noch Fragen ausdenken.. puuh :)
*Stöckchen in Tasche pack*

umblaettern hat gesagt…

Tolle Antworten (: ( Und die Lieder warten immernoch auf dich (; )

Soleil hat gesagt…

Ich habs aufgehoben :) und hoffe, ich habe alles richtig gemacht. *g*
Vielen lieben Dank, hat Spaß gemacht.

pinketuerklinke hat gesagt…

Hab es gerade gefunden:) Bin schon seit über 13 Stunden auf den Beinen, mal sehen, ob ich meine grauen Zellen dazu überreden kann, sich heute noch drei neue Fragen auszudenken:P

Stefanie Emmy hat gesagt…

@Holly: Oh ja, die Lieder! Ich muss heute leider gleich den Computer abgeben, weil der mal geghostet gehört, wenn ich ihn wieder hab, werd ich gleich mein ICQ aktivieren :)

@Soleil und Laura: Bin gespannt auf eure Antworten :)