6. September 2010

Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer

Band 1 der "Wolves of Mercy Falls"-Trilogie

Gebunden mit Schutzumschlag, 421 Seiten
€ (D) 18,90 | € (A) 19,50
ISBN 978-3839001080

Klappentext
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.

Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt.

Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.


Meinung
Grace sehnt den Winter herbei, denn sie weiß, dass der Wolf mit den gelben Augen nach seiner Abwesenheit im Sommer wieder am Waldrand vor ihrem Küchenfenster stehen wird, um sie zu beobachten. Doch als ein Teenager aus der Gegend von den Wölfen getötet wird, gerät die Situation schnell außer Kontrolle. Die Leute gehen auf die Jagd, und noch am selben Abend findet Grace einen angeschossenen Jungen auf ihrer Veranda. Mit einem Blick in seine ungewöhnlichen Augen weiß sie, dass es ihr Wolf ist.


Vor etwa einem Jahr habe ich "Shiver" gelesen und war völlig hin und weg von dem Buch. Und es gibt Bücher, mit denen muss man sich einfach mehr als ein Mal beschäftigen - Maggie Stiefvaters Roman gehört absolut in diese Kategorie!
Jetzt ist das Buch endlich auch auf Deutsch zu haben und da ich mehr als neugierig darauf war, wie die Übersetzung gelungen ist, war der Script5-Verlag so nett, mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen.

Um es kurz zu machen: Die deutsche Version hat mich genauso berührt - wenn nicht sogar teilweise noch mehr - wie die Originalausgabe. Im Englischen wird es immer einige feine Untertöne geben, die mir als Nicht-Muttersprachlerin einfach entgehen. All diese kleinen Entbehrungen habe ich jetzt nachgeholt, habe das Gefühl, Sam und Grace noch viel besser kennengelernt zu haben. "Nach dem Sommer" ist ein Buch, das mit jedem Wort eine derart intensive Wirkung auf den Leser hat, dass man hin und wieder einfach den Atem anhalten muss.

Dazu kommt noch Maggie Stiefvaters ganz und gar ungewöhnliche Werwolf-Theorie, die rein gar nichts mit dem Mond zu tun hat. Diese Wölfe sind von der Temperatur abhängig. In den Wintermonaten leben sie als Wölfe, im Sommer als Menschen. Doch ihre Zeit in menschlicher Form wird mit jedem Jahr kürzer, bis sie irgendwann das ganze Jahr über Wölfe bleiben.
Sam konnte sich durch die Kugel, die ihn getroffen hat, in seine menschliche Form zurückverwandeln, dabei hätte er es diesen Sommer eigentlich gar nicht mehr tun sollen - das hier ist sein letzter Sommer als Mensch, als er selbst.
Und nun, als sich Grace und Sam endlich gefunden haben, können beide nicht akzeptieren, dass eine Zurückverwandlung in seine Wolfsform sie für immer trennen würde. Die nahende, ständig zu spürende Kälte, die durch die Temperaturangaben am Kapitelanfang noch verdeutlicht wird, ist es, die dieser Liebesgeschichte eine beißend heiße Tragik verleiht und einen mit bangem Herzen an den Seiten hängen lässt.

Die beiden Hauptcharaktere Sam und Grace sind wundervoll ausgearbeitet, aber auch die Nebenrollen stark besetzt, obwohl diese immer nur am Rande auftauchen. So zum Beispiel Isabel, deren Bruder von den Wölfen angefallen wurde. Das Buch hat neben seiner romantischen Tragik auch sehr viele witzige Stellen und besonders bei Isabels Auftritten hatte ich früher oder später immer ein Lächeln auf dem Gesicht.

"Nach dem Sommer" ist eine Übersetzung, die ich mehr als gelungen finde und "Shiver"-Kenner sowie -Neulinge gleichermaßen überzeugen wird.
Auch bei der Aufmachung des Buches scheint Script5 keine Mühen gescheut zu haben. Das Cover ist, man muss es einfach so ausdrücken, der Hammer! Die Grafik orientiert sich am englischen Buchtrailer, den Maggie Stiefvater selbst zusammengestellt hat, und zieht sich wie ein roter Faden durch die Cover der ganzen Trilogie.
Ich muss außerdem betonen, dass ich von der Titelidee mehr als beeindruckt bin, Band 2 "Linger" wird auf deutsch nämlich unter dem Titel "Ruht das Licht", Band 3 "Forever" als "In deinen Augen" erscheinen. Zusammen ergibt das den Satz: Nach dem Sommer ruht das Licht in deinen Augen. Wirklich, ich schmelze grade.

Ich habe es genossen, Sam und Grace noch einmal von der "deutschen Seite" kennen zu lernen. "Nach dem Sommer" hat meine Liebe zu "Shiver" noch einmal intensiviert, die letzten zwei Seiten des Buches habe ich insgesamt vier oder fünf Mal gelesen, weil ich so absolut verzaubert von den Worten war.


Bewertung
Es gibt nur wenige Bücher, die so intensiv und beeindruckend sind wie "Nach dem Sommer". Und ich freue mich, dass diese einzigartige Geschichte nun auch endlich den deutschen Lesern offen steht. Das Must-Read dieses Herbstes!






Herzlichen Dank an Script5!



Informationen zur Reihe:
1. Teil: Nach dem Sommer (September 2010)
2. Teil: Ruht das Licht
3. Teil: In deinen Augen

10 Kommentare:

booksloverin hat gesagt…

Ich hoffe, ich hoffe, ich hoffe, das meine Ausgabe auch heute kommt!

pinketuerklinke hat gesagt…

Du knallst hier einfach reihenweise Rezis zu tollen Büchern raus. Tzz! Das ist nicht fair:P Ich wollte doch sparen:D

Stefanie Emmy hat gesagt…

@booksloverin: ich hoffe mit dir! :D

@Laura: Daran ist der Read-a-thon schuld - ich hab mir einfach zu viele gute Bücher dafür ausgesucht ;D

Miss Bookiverse hat gesagt…

Lese es auch gerade noch mal auf Deutsch und bin bisher ganz deiner Meinung. Die Übersetzung ist wirklich überaus gelungen und die Gestaltung ist ein Trum.

animasoul hat gesagt…

Ich würd jetzt auch gern sagen, meine Ausgabe kommt Ende dieser Woche, aber da meine Schwester das Buch von mir zum Geburtstag kriegt, kann ich nur mal hoffen, dass ich die deutsche Ausgabe von ihr auch mal lesen darf. =P

JENNYFER hat gesagt…

Ich bin ja so neugierig auf das Buch, da wirklich alle total davon schwärmen :D
Nach Mockingjay und Clockwork Angel werde ich es wohl eindeutig lesen müssen. Dann kann ich endlich mitreden und mir ein Bild davon machen, ob das Buch wirklich so genial ist :)

Miss Bookiverse hat gesagt…

@JENNYFER: Ja, mach das! Es wird dir ganz, ganz sicher gefallen!!! Und wenn nicht (was ja nicht sein wird ;) sieht es immer noch schön aus ;)

mirjam hat gesagt…

Huhu Stefanie Emmy... Nach deiner Rezension MUSS ich dieses Buch einfach haben! Nur schon das Cover fand ich toll, aber jetzt bin ich so neugierig auf das Buch, dass ich es mir so schnell wie möglich zu Eigen machen will ;)

Manu hat gesagt…

Du mit deinen super Rezensionen... ist ja klar das meine Bücherwunschliste da nicht mehr aufhört zu wachsen. Ich glaube 60 % der gewünschten Bücher sind auf deine Begeisterung zurückzuführen ;)

Shiku hat gesagt…

Ein Hoch auf die Muttersprache! ;D
Ich find ja die Werwolf-Theorie richtig super. +.+ Es ist definitiv mal was anderes und ... einfach toll. :')
Ich bin auch froh, dass es dieses Cover geworden ist. Hätten die meisten das andere gewählt - das wär mehr als nur schade gewesen. >:

Ich nerv nebenbei noch mit einem Stöckchen. (;
Falls du magst: http://wp.me/psKcW-oQ