25. September 2011

Christoph Marzi ins Englische übersetzt!

Kai Meyer hat es schon vor Jahren mit seiner fließenden Königin (und jetzt wieder mit den Arkadien-Büchern) geschafft, Kerstin Giers Edelstein-Trilogie in diesem Jahr. 2012 folgt Christoph Marzi, ein weiterer großer Name der deutschen Jugendliteratur. "Heaven. Stadt der Feen", 2009 im Arena-Verlag erschienen, wird ins Englische übersetzt!

Erscheinen wird "Heaven" - das Buch durfte seinen Namen behalten - im Februar 2012 bei Orachard Books.


The night that Heaven lost her heart was cold and moonless. But the blade that sliced it out was warm with her dark blood...

David Pettyfer is taking a shortcut over the dark rooftops of London's brooding houses, when he literally stumbles across Heaven: a strange, beautiful, distraught girl who says that bad men have stolen her heart. Yet she's still alive...

And so begins David and Heaven's wild, exciting and mysterious adventure - to find Heaven's heart, and to discover the incredible truth about her origins.

Part thriller, part love story and part fairy tale, this brilliantly original novel from a bestselling German author will take your breath away...




Um gleich noch eine eventuelle Coverdiskussion auszulösen, hier die beiden deutschen Cover (links das HC, rechts das 2011 erschienene Taschenbuch):


Mein Favorit bleibt das deutsche HC-Cover, aber ich muss ehrlich sagen, das englische hat was mit seiner Schlichtheit. Wie seht ihr das?

7 Kommentare:

Ami Li Misaki hat gesagt…

Ich mag das deutsche HC auch am liebsten. Mich hat's gleich fasziniert, die Farben harmonieren gut, es gibt Schnörkel (ich liebe Schnörkel!) und ja. Das TB gefällt mir nicht so gut. Aber ich hab ja auch schon das HC. ;-)

Das Englische find ich jetzt aber auch nicht so schlecht. Es passt auf jeden Fall auch zum Inhalt. Da hab ich schon schlechteres gesehen. ;-)

StefanieEmmy hat gesagt…

Das seh ich genauso wie du :)

Prettytiger hat gesagt…

Oh das Buch ist wirklich toll, kein Wunder, dass sie es jetzt auch ins Englische übersetzen wollen! Mir persönlich gefällt auch das deutsche HC am besten, wobei ich ehrlich zugeben muss, dass ich das TB Cover noch gar nicht kannte^^ Aber das gefällt mir wirklich nicht so gut. Das Englische ist aber auch nicht schlecht, passt auf jeden Fall gut zum Inhalt :-) Lieben Gruß!

Nina hat gesagt…

Das freut mich für Christoph Marzi. Seine letzten Bücher fand ich zwar leider sehr enttäuschend, aber »Heaven« mochte ich sehr und für die Uralte Metropole bin ich im heute noch dankbar.
Wirklich schön finde ich das englische Cover allerdings nicht. Am besten gefällt mir auch das deutsche HC, wobei es bei längerem Hinsehen im Vergleich zur TB-Ausgabe fast schon ein bisschen überladen aussieht.

Christine hat gesagt…

Ich kenn den Inhalt des Buches nicht, aber ich hätte es mit dem englischen Cover nicht gekauft. Das deutsche allerdings finde ich echt schön. Die Farben sind sehr stimmig. Und durch das Tor wird einem echt ein bisschen suggeriert, dass man durch das Buch in die geheime Stadt/Welt der Feen blicken kann.

Favola hat gesagt…

Mir ist das deutsche Cover schon so ins Auge gestochen und es gefällt mir also viel besser als die englische Version.

Ingrid hat gesagt…

Hi! Ich finde das deutsche HC auch schöner. Sieht auf jeden Fall lebendiger aus und passt mehr zum Titel, nicht wahr?