10. September 2009

Catching Fire - Suzanne Collins


Ich habe ein Jahr gespanntes Warten hinter mir, und ganz offensichtlich liegt ein weiteres Jahr dieser Sorte direkt vor mir.
Von Catching Fire, dem zweiten Band in der HungerGames-Trilogie, kann ich zumindest inhaltlich wirklich nicht viel verraten, weil ich weiß, dass viele von euch erst den ersten Band gelesen haben oder noch vorhaben, ihn zu lesen. Aber ich denke, es ist harmlos den Klappentext zu zitieren, da dieser, trotz seiner Länge, kaum die ersten hundert Seiten des Buches umfasst.

Against all odds, Katniss has won the Hunger Games. She and fellow District 12 tribute Peeta Mellark are miraculously still alive. Katniss should be relieves, happy even. After all, she has returned to her family and her longtime friend, Gale. Yet nothing is the wa Katniss wishes it to be. Gale holds her at an icy distance. Peeta has turned his back on her completely. And there are whispers of a rebellion agianst the Capitol - a rebellion that Katniss and Peeta may have helped create.
Much to her shock, Katniss has fueled an unrest she's afraid she cannot stop. And what scares her even more is that she's not entirely convinced she should try. As time draws near for Katniss and Peeta to visit the districts on the Capitol's cruel Victory Tour, the stakes are higher than ever. If they can't prove, without a shadow of a doubt, that they are lost in their love for each other, the consequences will be horrifying.


Und dann gehts erst richtig los. Überraschungen auf jeder Seite und eine spezielle Wendung, die ich nun wirklich nicht erwartet hätte, und ich sehe sonst fast alles vorraus. In Catching Fire hat Suzanne Collins ihren ersten Teil noch übertroffen! (Deshalb habe ich auch großzügiger Weise beschlossen, ihr zu verzeihen, dass ihre Website nie aktualisiert wird. Ich meine, wer solche Bücher schreibt, kann von mir aus gerne seine Website vernachlässigen. ;) ^^)

Suzanne Collins hat nicht nur einen grandiosen Plot geschaffen, sondern dazu noch wundervolle Charaktere voll Ecken und Kanten. Niemand in dieser Welt - Panem -, die dank des Capitols so voller Gewalt ist, kann ein schuldloses Leben führen. Dieser Gedanke nagt speziell an den Teilnehmern der Hunger Games, die um nichts anderes als ihr Leben kämpfen. So zumindest war es in Teil 1. In Catching Fire geht es nicht nur mehr darum, am Leben zu bleiben, vielmehr sind schon anfängliche Zeichen der Rebellion gegen das Capitol zu spüren. Und Katniss muss erst herausfinden, wem sie in dieser Angelegenheit trauen kann.

Ach, ich kann nur schwärmen, das Buch ist absolute Spitzenklasse! Wem Teil 1 gefallen hat, wird Catching Fire sowieso entgegenfiebern, da bin ich mir sicher, und, Leute, ihr werdet nicht enttäuscht werden! Einfach lesen :D

Bewertung
Ich verliere jetzt keine großen Worte mehr. Ich kann Band 3 gar nicht erwarten - hoffentlich kommt der auch wirklich in einem Jahr *Angst*

5 Kommentare:

Sara hat gesagt…

Den ersten Band habe ich gestern gekauft, weil mir eine Leseprobe unheimlich gut gefallen hat. Mein erster gedanke war "Mehr!" also bin ich ins Geschäft gegangen hab das Buch geholt und nu ist's aus und mein einziger Gedanke ist "MEHR!!" :D
Hast du eine Ahnung wann das 2. Buch auf deutsch erscheint? Ich trau mich nicht so recht an die englische Version, nachher verpass ich was ~.~

LG
Sara^^

Stefanie Emmy hat gesagt…

hallo Sara :)

Leider hab ich bisher nichts zur deutschen Veröffentlich gefunden. Vielleicht müsste man da mal beim Pan-Verlag nachfragen (die haben doch den ersten Teil rausgebracht oder?) ... Falls du dich doch noch umentscheidet und das Buch auf englisch liest: Es ist wirklich nicht schwer geschrieben (ist ja ein Jugendbuch), ein paar spezielle Wörter kommen schon immer wieder vor, aber aus dem Kontext weiß man eigentlich immer, was inhaltlich gemeint ist.
Aber natürlich hängt das auch davon ab, wie viel Englisch du in der Schule gehabt hast/hast - eine deutsche Arbeitskollegin hat mir mal erzählt, dass Englisch in deutschen Schulen nicht derart wichtig genommen wird. Keine Ahnung, ob das stimmt, bei uns ist es ein Hauptfach, also aus österreichischer Sicht würde ich mal sagen, dass das Buch ab 15, 16 gelesen und verstanden werden kann.

Ich hoffe, das hilft dir weiter :)

Liebe Grüße,
Stefanie

Karolin hat gesagt…

Hallo Stefanie!!!

Ich habe gerade Deinen Blog entdeckt und finde ihn großartig! :) Ich werde ihn jetzt regelmäßig verfolgen.

Zu der Frage von Sara:
Auf der offiziellen Homepage von "Die Tribute von Panem" (http://www.dietributevonpanem.de/) steht im Forum, dass der zweite Teil im Juni 2010 natürlich bei Oetinger erscheint! Und der Eintrag ist wohl auch offiziell, da er von den Administratoren veröffentlicht wurde.

LG, Karo!!!!

Karolin hat gesagt…

Oh, den zweiten Teil Deiner Antwort lese ich gerade erst... :) Dazu muss ich noch was sagen: Englisch wird auch hier sehr ernst genommen, ich als angehende Englischlehrerin kann das wohl getrost behaupten. ;) Und es stimmt: die englische Version ist sehr gut lesbar!

*ungeduldig auf Teil 3 wart*

Stefanie Emmy hat gesagt…

@Karo: Freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Bin immer wieder glücklich, wenn ich neue Leser habe. :D

Aja, Oetinger war das! Hab ich verwechselt. ^^

Um ehrlich zu sein, ist mir das auch ziemlich komisch vorgekommen als mir das mit Englisch an den deutschen Schulen erzählt wurde. Da ich das nicht selbst beurteilen kann, hab ich es halt mal geglaubt. Also danke fürs Korrigieren. Man lernt eben nie aus ;)

Liebe Grüße,
Stefanie