24. Juli 2011

[Bericht] Frankfurt - Köln - Hanau auf Literarisch

Drei Wochen sind nichts. Wirklich. Am Anfang denkt man, die gehen NIE rum, und dann steht man plötzlich am Flughafen und versucht sich die Zeit bis zum Heimflug mit Lesen und Leute beobachten zu vertreiben. (Am Flughafen laufen die interessantesten Leute überhaupt herum!)

Aber von vorne ... Was eigentlich nur ein Praktikum in einer mir vollkommen fremden Stadt (Frankfurt am Main) war, hat sich schließlich so nach und nach zu einer sehr bücherintensiven Zeit mit vielen lieben Menschen entwickelt.
Angefangen hat das mit Tine und Nanni, mit denen ich ein sehr literarisches Wochenende in Köln verbracht habe. Zusammengefasst: Viel Sonne, viele Bücher, Stunden, die wir in der Mayerschen und in einem Mängelexemplarladen verbracht haben, am Rhein sitzen, Crepe essen, abendliche Lese-Session, Frühstück im Park. Das war eines der besten Wochenenden überhaupt! :D

Meine Ausbeute aus der Mayerschen. Man beachte die "Arkadien"-Tasse, die "Arkadien"-Ordneraufkleber und den "Arkadien"-Button :D

Mitgenommen habe ich:
  • Mary E. Pearson - Zweiunddieselbe (schon gelesen, bis auf den Epilog - zu kitschig - sehr gut!)
  • David Nicholls - Keine weiteren Fragen (runtergesetzt auf 5 € - wie soll ich mich hiergegen wehren??)
  • Michel Birbaek - Nele & Paul (so schön bunt und ich glaube mich an gute Rezensionen zu erinnern ^^)

Da dachte ich noch, ich schaffe es, mit nur drei Büchern nach Frankfurt zurückzufahren. Falsch gedacht. Kai Meyer hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, nachdem ich "Die Wellenläufer" als HC und "Der Rattenfänger" in dem erwähnten ME-Laden entdeckt habe. Die MUSSTEN einfach mit! (Zurück in Frankfurt habe ich dann direkt Teil 2 und 3 der Wellenläufer günstig im Internet ausfindig gemacht - bei meiner Rückkehr am Freitag haben sie mich auf meinem Schreibtisch erwartet. ^^)
  • Kai Meyer - Die Wellenläufer
  • Kai Meyer - Der Rattenfänger

Die Bücher mussten einfach mit drauf ^^

Leider ging das Wochenende in Köln fiel zu schnell rum und es wird wohl wieder eine ganze Weile dauern, bis ich Tine und Nanni wiedersehe. :(
Zum Glück haben sie mich aber mit dem Hinweis auf einen kleinen Buchladen in Hanau zurück nach Frankfurt geschickt, in dem Sarah arbeitet. Hanau ist ja wirklich nicht weit von Frankfurt weg, ich hab mir also direkt vorgenommen, am nächsten Wochenende bei Sarah vorbeizuschauen.

Das nächste Highlight hat mich aber zuvor noch direkt in Frankfurt erwartet: Anna. Zusammen haben wir nicht nur den Hugendubel erkundet, sondern uns bei einem Spaziergang durch die Frankfurter Altstadt und am Main entlang übers Schreiben und natürlich Lesen unterhalten. Auch hier: Wiederholung muss sein!

Mit Büchergilden-Tasche wohlgemerkt ;)
Schließlich musste Anna aber leider wieder nach Hause fahren und ich hab angefangen, mich aufs Wochenende zu freuen, da war Hanau angesagt.
Bei frischem Kaffee und in Sarahs Gesellschaft habe ich den kleinen Buchladen am Freiheitsplatz erkundet - und gleich das Büchergilde-Regal entdeckt. Kannte ich nicht, aber Sarah hat mich sofort informiert. Auch über das tolle Begrüßungsangebot - 3 Bücher für 5 € O.O - zu dem ich dann einfach nicht nein sagen konnte.Vor allem nicht, nachdem wir im Internet entdeckt haben, dass es in Innsbuck sogar eine Büchergilden-Buchhandlung gibt. Der Name dürfte einigen Bloggern bekannt sein, ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich erst einmal in dem Laden war (und da hieß er noch anders). Das wird sich aber nächste Woche ändern, wenn ich der Haymon Buchhandlung endlich einen Besuch abstatte!

Zu den Büchern, die ich aus Frankfurt mit nach Hause gebracht habe, sind in Hanau noch dazu gekommen:
  • John Green - Margos Spuren (schon gelesen, super!! Und direkt, zwei weitere Bücher des Autors bestellt - ich kanns einfach nicht lassen ...)
  • Carlos Ruiz Zafon - Der dunkle Wächter
  • E. A. Poe - Die Morde in der Rue Morgue und andere Erzählungen. Illustrierte Ausgabe

Um meine Bücherzugänge der letzten drei Wochen noch zu komplettieren ... Zu Hause haben mir am Freitag diese Bücher erwartet:
  • Kai Meyer - Die Muschelmagier
  • Kai Meyer - Die Wasserweber
  • Maggie Stiefvater - Forever
  • Jo Treggiari - Ashes Ashes

Ich bin also wieder zu Hause, mein SuB hat sich nicht verkleinert, sondern ist im Gegenteil mal wieder gewachsen, und ich habe eine wichtige Erkenntnis dazugewonnen (oder mehr, sie hat sich verstärkt und fest in mein Denken eingebrannt): Es ist so toll, genial, fantastisch, Freunde zu haben, mit denen man völlig unbeschwert und vor allem endlos über Bücher sprechen kann! Danke ihr vier, es war toll euch (wieder) zu treffen und ich hoffe, wir können das (möglichst bald) wiederholen :D

12 Kommentare:

animasoul hat gesagt…

Huhu!

Schön, dass du wieder da bist und auch eine so tolle Zeit verlebt hast. Manchmal brauch man das einfach! ;)

LG
Mandy

Karo hat gesagt…

*sich aufs Treffen in Berlin freut* :D

StefanieEmmy hat gesagt…

@Mandy: Auf jeden Fall :)

@Karo: Oh ja, ich freu mich auch :D Passt das mit Dienstag Abend? Wir müssen mal Mail schreiben ^^

Karo hat gesagt…

Jap, das müssen wir. Bis jetzt passt es mir noch wunderbar! Hab mir alles freigehalten. :)

Christine hat gesagt…

Es war wirklich sooo schön, dass es so schnell mit einem Wiedersehen geklappt hat.
War wirklich ein ganz tolles Wochenende! *drück*

Miss Bookiverse hat gesagt…

Na das ist ja noch eine übersichtliche Bücherausbeute. Ich wette der English Bookshop kann das toppen ;D Schön, dass du endlcih deinen ersten John Green gelesen hast. Wie konntest du das denn so lange herauszögern? ;D

StefanieEmmy hat gesagt…

@Tine: Dem kann ich nur zustimmen. Wer weiß, vielleicht geht es wieder so überraschend schnell ;)

@Miss: Ich befürchte es xD Wie gesagt, ich muss zusehen, dass ich mit gaaaanz wenig Gepäck von Innsbruck wegkomme :D
Keine Ahnung wie ich John Green so lange umgehen konnte. Ist mir ein Rätsel, ehrlich. Naja, das eine hab ich ja gelesen, das mit Maureen Johnson und noch jemandem zusammen, mit den drei Weihnachtsgeschichten - Tage wie diese hieß das glaub ich. Aber da hats mich bei weitem nicht so gepackt wie jetzt bei Margo. Nachschub sollte bald da sein, Alaska wird schon morgen verschickt *freu*

Miss Bookiverse hat gesagt…

Ach Tage wie diese fand ich auch toll, aber JG pur ist natürlich noch besser :D Ich würde dir ja empfehlen, die nicht sofort hintereinander zu lesen (auch wenn man wirklich gern will), weil sich dann eine Art Schema abzeichnet (nicht von der Handlung, eher die Art der Figuren). Aber es sind trotzdem alle toll, das mit Margo mochte ich sogar am wenigsten. Du hast also die zwei besten noch vor dir :D

StefanieEmmy hat gesagt…

Oh, gut das du mir das sagst, ich hätte mich gleich ins Nächste gestürzt. xD Wenn ich mich davon abhalten kann, lass ich zuerst ein wenig Zeit verstreichen. Aber garantieren kann ich mir das selber nicht ;P

Nanni hat gesagt…

Sarah ist so niedlich klein neben dir Steffi ;)

Ach es war sooooo schön :) Lesen sie bald mehr wenn es wieder heißt Stefanie Emmy ermittelt ;) ;)

Cara hat gesagt…

Ein toller Bericht! Es scheint, du hattest eine gute Zeit =)
...und da sind ein paar Bücher dabei, für die ich dich schon beneide....meine Wunschliste wird auch immer länger, jaja.

liebe Grüße,
Cara

papillionisliest hat gesagt…

Michel Birbaek ist super. Die Beste zum Schluss habe ich verschlungen: http://papillionisliest.wordpress.com/2010/09/04/michael-birbaek-die-beste-zum-schluss/