21. Juli 2010

Jane Austen - Stolz und Vorurteil

Klappentext
"Stolz und Vorurteil" erzählt mit viel Ironie von den Anstrengungen einer Familie, fünf Töchter standesgemäß unter die Haube zu bringen.


Meinung
Ich lasse die Inhaltsangabe heute mal ausfallen, denn die Geschehnisse von "Stolz und Vorurteil" sind ja - wenn nicht durch das Buch, dann doch wenigstens durch die Verfilmungen - hinreichend bekannt.
Dass Jane Austens Bücher englische Klassiker sind ist ebenfalls unumstößlich. Deshalb habe ich mich entschieden, anstatt meiner üblichen Rezension lediglich eine kurze Wiedergabe meiner Leseeindrücke zu schildern.

Als vor einigen Jahren die "Stolz und Vorurteil"-Verfilmung mit Keira Knightley und Matthew Macfadyen rauskam, musste ich mir die natürlich ansehn. Und, ganz ehrlich, beim ersten mal Ansehen habe ich nicht ganz verstanden, was an der Geschichte so toll sein soll. Mag vielleicht daran liegen, dass der Film im Vergleich zum Buch recht kurz gehalten ist, viel wahrscheinlicher aber daran, dass ich nicht wirklich Zugang zu dem Film gefunden habe.
Inzwischen ist das ganz anders. Ich LIEBE den Film! Und jetzt, da ich das Buch kenne, LIEBE ich das Buch!

Beim Lesen ist mir, gerade weil ich den Film vorher gesehen habe, aufgefallen, dass ich immer wieder vermeintliche Filmzitate entdeckt habe, die doch eigentlich Buchzitate sind! Gerade die Unterhaltung zwischen Elizabeth, Miss Bingley und Mr Darcy während die beiden ersteren im Raum herumgehen und Mr Darcy einen Brief an seine Schwester schreibt wurde beinahe wortwörtlich im Film verwendet.

Außerdem - und das ist eine der Sachen, die ich während des Lesens am beeindruckensten fand - kann man, auch wenn man den Film gesehen hat, nie sicher sein, was auf der nächsten Seite passiert. Jane Austen hat vor gut 200 Jahren eine Geschichte gesponnen, die dicht und packend ist, trotzdem unglaublich romantisch und in der jedes Wort irgendwie eine Bedeutung zu haben scheint.

Da ich vor kurzem erst Emma gelesen habe kann ich einen kleinen Vergleich nicht ganz unter den Tisch fallen lassen. Die Beziehung zwischen Elizabeth und Darcy, oder mehr die Entwicklung der Beziehung, steht in "Stolz und Vorurteil" viel mehr im Mittelpunkt und wird stärker beleuchtet als jene zwischen Emma und Mr Knightley. Ich finde beide Bücher großartig, werde beide auf jeden Fall noch mal lesen sobald ich dazu komme, dieser Aspekt ist mir nur besonders aufgefallen.

Ach, was red ich eigentlich. Falls ihr es noch nicht kennt, lest es unbedingt! Jane Austen ist einfach unvergleichlich!

Übrigens, da ja immer wieder Diskussionen laufen wegen der besten Übersetzung und so weiter, ich habe die Version des Insel-Verlages gelesen und fand sie richtig toll! Außerdem hat die wunderschöne Schwarz-Weiß-Zeichnungen in den Text integriert, die das Vorstellen der Handlung noch zusätzlich intensivieren.


Bewertung
Hier eigentlich unnötig, aber der Vollständigkeit halber gibt es trotzdem die mehr als würdigen 5 Blümchen. :)

12 Kommentare:

Philia Libri hat gesagt…

Ich liebe das Buch auch ♥ Und den Film auch ♥..♥

Stefanie Emmy hat gesagt…

Ich muss den Film unbedingt jetzt nochmal schauen nachdem ich das Buch gelesen hab! <3

Cara hat gesagt…

Und ich freue mich so, dass ich das Buch immer noch vor mir habe =)

Scherzkeks hat gesagt…

bestes Buch und bester Film. Okay, das kann man so pauschal nicht sagen, aber auf jeden Fall gaaaanz weit ooben auf meine Liste. Ich habe erst das Buch gelese (Reclamausgabe, Übersetzung fand ich, jetzt nur im Vergleich mit dem Film) gut!
Very Nice!
Johanna

Katha hat gesagt…

Ich liebe Stolz und Vorurteil! <3 Und ich muss mir wirklich langsam die BBC-Miniserie dazu anschaffen... :D

Stefanie Emmy hat gesagt…

@Cara: Da kannst du dich wirklich drauf freuen! :D

@Scherzkeks: Johanna!! :D Freut mich, was von dir zu lesen! :D
Ich hätte ja gern von den restlichen zwei Austen-Bücher, die mir noch fehlen, die Reclam-Ausgaben. Mal sehen, ob ich die in Wien in die Finger kriege *hehe*

@Katha: Meinst du die mit Colin Firth? Das muss ich mir auch unbedingt noch anschauen! Aber bisher muss ich sagen: Matthew Macfadyen gibt schon einen gewaltigen Mr Darcy ab! :D

Sarah hat gesagt…

Oh, Schwarz-Weiß-Zeichnungen! Da werde ich ja ganz neidisch! Ich lese gerade die Ausgabe von Fischer und die hat keine Zeichnungen. ;-)

Hihi, ich gehe jetzt gleich mal in Deckung, bevor ich zugebe, daß ich den Film mit Keira Knightley eher mittelprächtig fand. Ich bin halt ein eingefleischter Fan der BBC-Serie mit Colin Firth! *seufz* Vor allem ist da durch die Länge viel mehr vom Buch drinnen. :-)
Obwohl - Judi Dench als Lady Catherine de Bourgh ist wirklich unschlagbar! :-)

Stefanie Emmy hat gesagt…

Die Zeichnungen sind echt super! Haben alles so schön unterstrichen und herausgehoben - und die Personen standen dadurch einfach direkt vor den Augen! :D


Vielleicht muss ich ja auch irgendwann sagen, dass mir die BBC-Reihe besser gefällt, aber im Moment ist Matthewe Macfadyen (ahh! ständig muss ich beim Nachnamen langsamer werden sonst verschreib ich mich xD) mein unumstößlicher perfekter Mr Darcy! :D
Aber ich lass mich ja gern bekehren - Keira Knightley mag ich eigentlich eh nicht so besonders ;)

BBC-Serie wird auf jeden Fall angeschaut!

Scherzkeks hat gesagt…

Wie ... gibt es in Österreich eher selten Reclam? Also, du warst ja schonmal im Hugendubel... in der Filiale am Stachus haben sie ein ganzes Regal voll davon, schön gelb anzusehen. :D Wenn du willst kann ich mal schauen, ob ich welche von Jane Austen finde? Oder weshalb suchst du die in Wien? :D

Ich schleiche auch schon ewig um die BBC-Version umher, da mir im anderen an manch einer Stelle die Geschichte zu sehr gekürzt war. Aber Mr. Darcy ist immernoch mein Held! <3 Egal wo und wie, den Charakter macht mir nur schwer einer kaputt. ^^

Stefanie Emmy hat gesagt…

Doch, doch ^^ Die gibts bei uns auch :D Hab mir nur vorgenommen, dass ich bis ich in Wien bin keine Bücher mehr kaufe - werden alle dort eingesackt ;D (Außer die, die schon bestellt sind und morgen kommen - hab ich ja erst nach der Bestellung beschlossen *g*)

Scherzkeks hat gesagt…

aaachso ... ich dachte schon. xD Hätte mich auch sehr verwundert, da Reclam einfach der Verlag ist, der die ganzen Klassiker für nen Schnäppchenpreis rauswirft, dann bestimmt auch im ganzen deutschsprachigen Raum. :D
Ja, ich kann mir selten Bücher leisten, nur die Schullektüren, deshalb lese ich eigentlich nur die. Und wer kann schon von sich behaupten, dass Bahnwerter Thiel eine packende Lektüre ist. Desto schlimmer ist es für mich hier immer die tollen Covers zu sehen und eure Begeisterung. :/ Ich brauche mehr Zeit und Geld! *jammer* xD Genug geheult. Schöner Blog, muss mal gesagt werden. ^^

Stefanie Emmy hat gesagt…

Bei Reclam stört mich eigentlich nur, dass die Schrift immer so klein ist -.- Aber von den Austen-Büchern gibt es glaub ich größere Ausgaben mit Blümchen auf dem Cover - DIE hätt ich ja gern *g*
Und wenn ich die nicht bekomme wird wahrscheinlich wieder das insel taschenbuch - wegen den Bilchen, die faszinieren mich noch immer! :D

Seit ich Rezensionsexemplare bekomme, geht's einigermaßen mit den Kosten - aber dass was übrig bleibt am Ende das Monats kann ich eigentlich nie behaupten ^^

Aber tröste dich: Irgendwann kannst du das sicher alles nachholen! :)
Hast du jetzt eigentlich dann Abi? Oder hattest du grade? Ich hab da irgendwas im Kopf ...

Oh, dankeschön - bei Komplimenten strahlt die schwarze Seele :D