11. Dezember 2011

Sneak a Peek: 2012 [Translated: Cover neu]

Und weiter geht's mit Teil 2 der deutschen Neuerscheinungen.
Teil 1 - Translated: Original-Coverdesign - könnt ihr natürlich auch noch nachlesen. Außerdem die englischen Neuerscheinungen 2012, geteilt in "Part 1" und "Part 2".

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich muss einfach, ich kann nicht anders ... Ich muss mit Celine Kiernan anfangen. Im vergangenen März habe ich ihre komplette Moorehawk-Trilogie in einem Rutsch gelesen. Ich war und bin vollkommen begeistert von diesen Büchern und habe mich schon monatelang gefragt, wann denn nun endlich der 3. Teil auch auf deutsch erscheinen wird (Teil 2 war immerhin schon im Frühjahr 2010 dran). Im Mai wird's soweit sein: "Königspfade" muss gelesen werden!
(*räusper* Okay, ich lass es erst mal ^^)

Der Höhepunkt der großen irischen Fantasy-Saga

In einer Welt, in der Magie Teil des täglichen Lebens ist ... einer Welt, in der Geister, Katzen und Wölfe Geheimnisse ausplaudern ... einer Welt, in der dunkle Mächte nach der Herrschaft greifen ... ist ein junges Mädchen die einzige Hoffnung ... Die große Fantasy-Entdeckung aus Irland: Celine Kiernan verzaubert ihre Leser.


Lange währte die Irrfahrt der jungen adeligen Wynter durch die dunklen Wälder des Königreiches. Doch endlich ist sie an ihrem Ziel angelangt: dem geheimen Lager des abtrünnigen Prinzen Alberon. Ihr zur Seite steht ihr treuer alter Freund Razi, der Halbbruder des Prinzen. Und Christopher, mit dem Wynter eine zarte Liebe verbindet, obwohl er ein düsteres Geheimnis hütet. Gemeinsam versuchen die Gefährten, den Prinzen zur Aussöhnung mit seinem Vater zu bewegen. Aber Alberon, der fest an seine kriegerische Überlegenheit glaubt, will nichts von ihrer friedvollen, diplomatischen Lösung wissen. Kann Wynter ihn noch von seinem halsbrecherischen Plan abbringen, in dem ihr eigener Vater eine verhängnisvolle Rolle spielt? Oder ist ihre Welt und alles, was ihr etwas bedeutet, endgültig dem Untergang geweiht?


Ich übertreibe nicht [na gut, vielleicht kann ich das nicht objektiv beurteilen, weil ich gar so begeistert bin ;P], das ist die beste High Fantasy, die ich seit langem gelesen habe. Außerdem ist Celine Kiernan noch so überaus sympathisch und wenn ihr einfach nicht genug von Wynter, Christopher und Razi bekommen könnt, solltet ihr unbedingt mal auf Celines Blog vorbeischauen. Da gibt's massenhaft Zeichnungen! *.*

*durchatmen* Jetzt muss ich erst mal wieder auf den Boden kommen. So. Gut. Lest es! :D (Am besten fang ihr aber mit "Schattenpfade" an.)

Ich hör auf. Ehrlich. Sorry xD

Begeben wir uns auf sicheres Terrain. Von Laini Taylors "Daughter of Smoke and Bone. Zwischen den Welten" kann ich bisher nämlich überhaupt (noch) nicht schwärmen. Das englische Original ist 2011 erschienen und scheint bisher ziemlich gut anzukommen. Ab 23. Februar dürfen sich auch die deutschen Leser an diesem Werk erfreuen.

Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander. Es ging nicht gut aus. Karou ist etwas Besonderes. Sie hat blaue Haare so glänzend wie Seide und filigrane Tattoos. Sie ist in den düsteren Gassen Prags genauso zuhause wie auf den Märkten von Marrakesch, und sie spricht fast alle Sprachen der Welt, nicht nur die der Menschen. Doch Karou hat ein Geheimnis. Manchmal verschwindet sie für Tage, ohne jemandem zu sagen wohin. Außerdem kennt nicht einmal sie selbst ihre wahre Herkunft. Bis eines Tages auf der ganzen Welt mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen erscheinen. Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall. Einen von Ihnen trifft Karou in der pulsierenden Altstadt von Marrakesch – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen. Am Ende wird sie mehr über sich erfahren, als sie sich jemals hätte vorstellen können.

Auf den Cover ist zwar ein Gesicht, aber ich finde all die Snörkel in den schönen Blautönen putzen das ganze richtig raus.

Weg von der Fantasy, hin zu zwei der bekanntesten und erfolgreichsten amerikanischen Jugendbuchautoren: John Green und David Levithan. Die haben sich nämlich zusammengetan und das Buch "Will & Will" (im engl. "Will Grayson, Will Grayson" - also fast eine Titelübernahme) geschrieben. Ich mochte es wirklich gern und kanns nur empfehlen - das englische Cover ist allerdings spektakulärer mit all seinen Schillerfarben. Zumindest passt die Abbildung auf dem deutschen Cover gut zur Thematik, das muss ich zugeben.

Nur wer Liebe wagt, kann Liebe gewinnen

Sie heißen beide Will Grayson, wohnen beide in Chicago, sind beide siebzehn und tragen neben demselben Namen und demselben Alter dasselbe Problem mit sich herum: Aus lauter Angst, das Ding mit der Liebe zu versemmeln, lassen sie sich auf Romantisches gar nicht erst ein.

Der eine Will zögert seit Wochen, sich selbst das einzugestehen, was für alle anderen offensichtlich ist: dass er nämlich bis über beide Ohren in seine wunderbare Mitschülerin Jane verliebt ist. Der andere Will flüchtet sich lieber in seine dubiose Online-Beziehung zu einem gewissen Isaac, anstatt sich im real life vor seinen Freunden zu outen. Doch alles ändert sich, als Will & Will eines Abends ganz zufällig aufeinandertreffen …


Erscheinen wird "Will & Will" am 26. März.

Und wenn wir schon dabei sind, gleich nochmal YA Fiction. Obwohl, genaugenommen ist Jenny Downhams "Ich gegen dich" schon letzten Sommer bei carl's book erschienen (Ihr erinnert euch, das Butterbrot-Cover?). Jetzt gibt es aber eine neue Auflage von CBT, mit neuem Cover (!!), das sich sehr an das britische anlehnt, und das kann ich hier einfach nicht untergehen lassen.

Eine moderne Liebesgeschichte à la Romeo und Julia

Seit Mickeys fünfzehnjährige Schwester Karyn von Tom, Sohn reicher Eltern, vergewaltigt worden ist, verlässt sie ihr Zimmer nicht mehr. Mit der Mutter, die trinkt, ist nicht zu rechnen. Alles bleibt nun an Mickey hängen, auch um die kleine Schwester Holly kümmert er sich. Und diesem Tom würde er es am liebsten heimzahlen. Ein Flirt mit Toms Schwester Ellie scheint das einfachste Mittel, um näher an ihn ranzukommen. Doch als Liebe daraus wird, wird die Sache kompliziert: Hält Mikey zu seiner Schwester oder steht er zu Ellie? Und für welche Seite entscheidet sich Ellie? Für ihren Bruder und ihre Familie – oder für den Jungen, den sie liebt?



*hach* Ist doch gleich so viel schöner als ein Butterbrot - findet ihr nicht? Und auch noch ein Upgrading zu Hardcover! Zum selben Preis wie das vorherige Taschenbuch wohlgemerkt (war doch ein TB oder?).
Erscheinungstermin: 26. März


Das ist geklärt, also wieder mal ein bisschen Dystopie (habt ihr's schon vermisst?): Amy Kathleen Ryan erfreut ihre Leserschaft mit einer Liebesgeschichte im Weltall - muss nur ich an "Across the Universe"/"Godspeed" denken? (Sogar das englische Cover zu "Glow" scheint teilweise ein völliger Beth-Revis-Abklatsch zu sein, aber das sagt ja nichts über den Inhalt des Buches aus.) Wie auch immer, "Sternenfeuer. Gefährliche Lügen" erscheint am 1. März bei PAN.


Der Auftakt zur großen Sternensaga! Die 15-jährige Waverly gehört zu den ersten Kindern, die an Bord des Sternenschiffes Emphyrean geboren wurden. Jedermann erwartet, dass sie bald ihren Freund Kieran heiraten wird, um eine Familie zu gründen und das Überleben der Menschheit auf der langen Reise zu einem fernen Planeten zu sichern. Waverly liebt Kieran sehr – aber ist sie trotzdem schon bereit, so früh diesen entscheidenden Schritt zu gehen? Das friedliche Leben endet dramatisch, als wie aus dem Nichts das lange verschollen geglaubte Schwesterschiff angreift, die Erwachsenen tötet und alle Mädchen entführt. Während Kieran auf der schwer beschädigten Emphyrean um sein Überleben kämpft, muss Waverly viele Lichtjahre entfernt alles daransetzen, zu ihm zurückkehren zu können …


Diese Serie fängt gerade erst an, Kathy Reichs' "Virals" wird fortgesetzt. Mit "Virals. Nur die Tote kennt die Wahrheit" erscheint der zweite Teil der Reihe rund um Tory Brennan im März bei CBJ.


Tory Brennan ist wieder da! Höchste Spannung, Action und Abenteuer für Krimifans

Das Forschungslabor, in dem Tory Brennans Vater arbeitet, soll geschlossen werden. Tory weiß: Will sie nicht umziehen und von ihren Freunden getrennt werden, muss sie Geld beschaffen – und zwar eine beträchtliche Summe, um das Labor vor dem Aus zu retten. Wie der Zufall es will, stößt Tory in dieser Situation auf geheime Dokumente, die auf den legendären Piratenschatz der Anne Bonny hinweisen. Tory beschließt, das Unmögliche zu versuchen, und den jahrhundertealten Spuren zu folgen. Doch auch andere sind hinter dem Erbe der Piratin her. Ihre Gegner sind skrupellos, hoch gefährlich und zu allem bereit, um selbst an den Schatz zu kommen …




Hier mal eine Übersetzung aus dem Schwedischen: In ihrem Heimatland haben Sara B. Elfgren und Mats Strandberg mit "Zirkel" einen wahren Erfolg gelandet. Mal sehen wie das Buch im deutschen Sprachraum ankommen wird.


Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon, dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben sie. Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können sie die dunklen Mächte besiegen. Reinster Nervenkitzel aus Schweden, dem Land der Krimi-Meister. »Zirkel« ist der grandiose Auftakt der Engelsfors-Trilogie. 

"Zirkel" erscheint im März bei Dressler.

Über Veronica Rossis Buch "Gebannt. Unter fremdem Himmel" (engl. "Unter the Neversky") redet in der englischen Bloggerlandschaft so gut wie jeder. Oetinger beschert uns das Buch auf Deutsch. Ob es die Erwartungen halten kann?

Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe. Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. In diesem ersten Band ihrer Trilogie schreibt Autorin Veronica Rossi über große Gefühle und tödliche Abenteuer, über Mut und Sinnlichkeit und über eine Heldin, die ihre Stärke entdeckt. Dieses Buch ist zutiefst romantisch und packend und so aufregend, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann vor Ungeduld, zu erfahren, wie es auf der nächsten Seite weitergeht!

Vom Buch überzeugen kann man sich ab März.


Damit es hier nicht zu einseitig wird machen wir einen kurzen Abstecher zur "Erwachsenenliteratur". Da gibt es ab Oktober 2012 (laut Amazon schon im September - ich weiß, das ist trotzdem ewig lange hin) nämlich ein Buch, das schon rein optisch an "Zwei an einem Tag" erinnert. Hinzu kommt dann noch der Vergleich mit eben diesem Bestseller in der Verlagsvorschau. Kann und will ich deshalb niemandem vorenthalten. Es geht um "Ich könnte am Samstag" von Mark Watson:

Das Schicksal kennt keine Spielregeln
 

Xavier Ireland ist Nachttalker bei einem Radiosender in London. Tagsüber beschäftigt er sich mit sich selbst, nimmt an Scrabble-Turnieren teil und lässt die Tage an sich vorbeiziehen. Erst seine vor Energie überschäumende Putzfrau Pippa macht ihm klar, dass es sich lohnt, am Leben anderer Anteil zu nehmen und damit seinem eigenen Glück auf die Sprünge zu helfen. Mark Watsons Bestseller ist eine Hommage an das Leben und die Liebe – klug, humorvoll und zu Herzen gehend. Nach der Lektüre werden Sie die Welt mit anderen Augen sehen.


In letzter Zeit fällt es auf, dass immer mehr eigentlich englische Bücher zuvor auf Deutsch erscheinen. Liegt das rein daran, dass amerikanische (und britische?) Publisher eine gefühlte Ewigkeit brauchen, um ein Buch fertig zu machen (von der Abgabe des Manuskripts bis zum fertigen Buch vergeht da locker ein Jahr, eher mehr), oder hat das einen anderen Grund? Wüsste ich zu gern.
Nun, einen neuen Fall haben wir mit "Touched" von Corrine Jackson vorliegen. Auf deutsch erscheint das Buch am 21. Februar bei Thienemann, auf englisch erst im Dezember 2012!

Wie ein feuriger Blitzschlag ... ... fühlt es sich an, als Asher in Remys Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, wenn sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu lange hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit: Sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen. Doch kann sie ihrem Schicksal entrinnen? Kann sie Asher entkommen? 

Ein Mädchengesicht-Cover, sieh an, ganz ausgestorben sind sie doch noch nicht. Und diese "durch Berühren heilen"-Sache ist doch auch schon alt. Interessant ist allerdings, dass Mary V. Snyder ein ganz ähnliches Thema in ihrem neuen Buch "Touch of Power" aufgegriffen hat (gerade erst erschienen) - ich muss auch ehrlich sagen, das Buch von Snyder sagt mir mehr zu. Corrine Jacksons Werk klingt nach dieser herkömmlichen "Mädchen trifft Junge"-Handlung.


Damit wenden wir uns dem Steampunk zu, auch eine meiner Vorlieben, die natürlich nicht zu kurz kommen darf. ;)
"Steam & Magic. Feuerspiel" von Cindy Spencer Pape ist nicht unbedingt Jugendliteratur, aber das Cover ist allemal interessant - vor allem sehr genial bearbeitet. Gut, ich gebe zu, der Klappentext sticht nicht wirklich hervor, trotzdem ziehe ich ernsthaft in Betracht, das Buch zu lesen.
Im Terminkalender einzutragen ist der 9. Mai.

Seine Geheimwaffe: die Gouvernante mit den blauen Augen
 

London, Mitte des 19. Jahrhunderts: Bis in die finstersten Ecken der Stadt ist Sir Merrick Hadrian bekannt und gefürchtet. Mit neuartiger, dampfbetriebener Technologie und verwegenem Mut jagt er alles, was sich zwischen dem Diesseits und dem Jenseits tummelt. Doch die fünf Straßenkinder, die er bei sich aufnimmt, bringen ihn an seine Grenzen. Seine Rettung ist die bezaubernde Gouvernante Caroline Bristol, die bald nicht nur Merricks Zöglinge in Atem hält. Aber ihrem geheimnisvollen Arbeitgeber bleibt wenig Zeit, Carolines Herz zu erobern, denn die Dämonen der Unterwelt rüsten sich zu einem vernichtenden Angriff. Merrick kann sie nur mit Carolines Hilfe und ihrer verborgenen magischen Gabe besiegen ...


So, das Schlusslicht muss auch jemand übernehmen, in diesem Fall Lev AC Rosen mit ihrem Steampunk-Roman "Die Erfindung der Violet Adams". Interessantes Cover, interessanter Klappentext, Steampunk. Will ich lesen!

London, 1883: Im Zeitalter des Fortschritts halten Erfindungen wie Luftschiffe und Roboter die Welt in Atem. Violet ist selbst ein Ingenieursgenie. Schon immer war es ihr Traum, am berühmten Illyria-Institut zu studieren. Aber das ist den Männern vorbehalten, da von jungen Damen in erster Linie erwartet wird, ihr hübsches Aussehen zur Schau zu stellen anstatt sich den Kopf über mathematische Formeln zu zerbrechen. Kurzerhand schlüpft Violet in die Rolle ihres Zwillingsbruders und wird an der Eliteschule angenommen. Ihr falsches Spiel bringt bald schon seine Tücken mit sich, vor allem, als sie den charmanten Grafen Ernest kennenlernt. Dazu gesellen sich noch größere Gefahren für Violet: In Illyrias geheimen Laboren treiben vom Ehrgeiz zerfressende Wissenschaftler ihr Unwesen. Die Gier nach Macht lässt sie vor nichts zurückschrecken …

Erscheint ebenfalls im März.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach dieser recht langen Übersicht fehlen jetzt nur noch die Neuerscheinungen der deutschen Autoren. Die wird leider sehr viel kürzer - bisher habe ich nur 4 Bücher. Gibt's das? O.O Ich werde wohl nochmal speziell nach deutschen Büchern suchen, bin sicher da lässt sich noch was auftreiben. :)

7 Kommentare:

Diane hat gesagt…

Sehr interessante Titel, die du da vorstellst =)

Christine hat gesagt…

Wuhu, das sind aber viele Sneaka a Peek-Posts.
Da muss ich mich nachher mal ganz in Ruhe durchwühlen. :)

StefanieEmmy hat gesagt…

@Diane: Da gäbs noch so viel mehr, musste mich besonders bei diesem Teil hier sehr zurückhalten. Aber schön, dass was dabei ist für dich :)

@Tine: Ach, weißt du, wenn man eigentlich lernen sollte und das auch noch umfangreich, werden Verlagsvorschauen plötzlich noch um eines interessanter ;)

Anna hat gesagt…

*yes!* Ich dachte schon, die bringen den letzten Band nie!!!

Ohman ... dir ist schon klar, was du mir mit deinen letzten drei Posts angetan hast oder?! Das gibts doch nicht!!! Hilfe!!!!!!!!!

StefanieEmmy hat gesagt…

Wie immer tuts mir nicht Leid, Anna. Wenn ich leide, müsst ihr das auch ;P

Charlousie hat gesagt…

Neeeeeeeeeeeeeeeeeeein!!! Gibt es doch gar nicht! Gerade GESTERN gucke ich wütend beim HEYNE-Verlag, wann ich ENDLICH den dritten Moorhawke Band auf Deutsch lesen kann und dann steht dort (immerhin) mal Mai, aber es gab KEIN COVER :((((((((((


Also, Danke, jetzt gibt es eines, ich fange schon einmal an zu sabbern, GEILE Bücher, ne? ;-)
LG

PS: DOPPELKREISCH! Ich wusste nicht, dass es von "Elf Leben" eine Fortsetzung gibt oder nur eine Neuauflage davon??

StefanieEmmy hat gesagt…

Das Cover hab ich aus der aktuellen Frühjahrs-Vorschau ;)
Total genial, ich LIEBE Kiernans Bücher! Kanns kaum erwarten "Into the Grey" in die Finger zu bekommen :D

"Elf Leben"? Ich hab keine Ahnung was du meinst? Die Bücher von Sabrina Qunaj? Wenn ja: Zum zweiten Teil (ist wirklich einer) gibts inzwischen sogar schon ein Cover :)