5. Februar 2010

YA-Neuerscheinungen März 2010

Immer auf der Suche nach neuem Lesestoff (obwohl sich zu Hause die Bücher bis zur Decke stapeln - ihr kennt das ja ^^) bin ich heute bei Amazon über diese Neuerscheinungen gestolpert:

Am 11. März wird "Silberlicht" von Laura Whitcomb auf den Markt kommen. Ich habe das englische Original (A certain slant of light) gelesen und kann es wirklich nur empfehlen!

Helen ist tot. Und doch ist es ihr nicht vergönnt, ins Himmelreich aufzusteigen. Sie ist eine hell strahlende Gestalt, der durchsichtige Schatten einer einst wunderschönen Frau. Niemand sieht sie, niemand kann sie berühren. Sie ist die stille Muse ihrer »Bewahrer«, literaturbegabter Menschen, denen sie die richtigen Worte einflüstert und die nie etwas von ihrer Existenz erfahren werden. Bis eines Tages ein Siebzehnjähriger ihr Leben verändert: Er blickt Helen direkt ins Gesicht und ... er lächelt! Im Körper des Schülers steckt James, ebenfalls eine Lichtgestalt. Er ist fasziniert von Helens Schönheit, und vom ersten Augenblick an wissen die beiden, dass sie füreinander bestimmt sind. Nun müssen sie alles daransetzen, einen menschlichen Körper für Helen zu finden. Eine abenteuerliche Suche beginnt ...


Ebenfalls im März dieses Jahres erscheint "Die Welt, wie wir sie kannten" von Susan Beth Pfeffer. Das Buch ist im englischen Sprachraum schon seit Jahren sehr bekannt, deshalb bin ich schon sehr gespannt darauf.

Was zählt, wenn jeder Tag der letzte sein könnte? Was, wenn die Welt über Nacht nicht mehr so ist, wie wir sie kannten? Gespannt verfolgt Miranda zusammen mit ihrer Familie und der ganzen Straße, wie ein Asteroid auf dem Mond einschlägt. Doch dann verläuft der Abend ganz anders als erwartet: Der Mond wird aus seiner Umlaufbahn geworfen und nichts ist mehr, wie es war. Über Nacht gerät die Welt aus den Fugen; Flutkatastrophen, Erdbeben und extreme Wetterumschwünge bedrohen die gesamte Zivilisation. Und Miranda und ihre Familie müssen lernen, dass bei großen Katastrophen gerade die kleinen Dinge zählen: Feuerholz, Klopapier, eine Dose Bohnen, Aspirin. Und dass sie alle zusammen sind.


1. März 2010: Nina Blazon erfreut uns schon wenige Monate nach dem Erscheinen ihres letzten Buches mit einen neuen Roman: Schattenauge.

Auf dem Nachhauseweg von einem Club wird Zoë auf der Straße angegriffen. Von wem, weiß sie nicht - ein Blackout hat ihr Gedächtnis gelöscht. Doch an ihren Händen klebt fremdes Blut. Der gut aussehende Gil, den sie aus der Szene kennt, ahnt, dass etwas Unheimliches mit ihr vorgeht: In Zoë schlummert das Erbe der Panthera, eines uralten Volkes, das unerkannt unter den Menschen lebt. Aber sie ist nicht die Einzige ihrer Art, die von ihrer Raubtiernatur getrieben die Straßen der nächtlichen Metropole durchstreift ...


Einmal "Schatten" ist nicht genug, deshalb noch folgender Hinweis: Schattenschwingen von Tanja Heitmann kommt ebenfalls im März auf den Markt. Ich habe noch nichts von dieser Autorin gelesen, aber sie soll ja nicht so schlecht schreiben. Das hier werde ich mir auf jeden Fall gönnen.

Seit langem ist Mila von Samuel, dem besten Freund ihres älteren Bruders Rufus, fasziniert. Bannte sie zuerst nur seine ungewöhnliche Ausstrahlung, so kommt kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag eine ganz andere Art der Verzauberung hinzu: Mila verliebt sich in Sam. Und er scheint ihre Gefühle zu erwidern. Doch gerade als sich die beiden näherkommen, passiert etwas Schreckliches. Sam verschwindet und Rufus, der in jener Nacht mit seinem Freund zusammengewesen war, kann sich nur schemenhaft erinnern. Ist Sam von der Klippe gestürzt? Während alle anderen vom Tod des Jungen überzeugt sind, glaubt Mila, dass Sam noch lebt. Und tatsächlich: An ihrem Geburtstag steht er wieder vor ihr – doch er ist nicht mehr der, der er einmal war. Sam ist eine Schattenschwinge geworden, ein engelsgleiches Wesen – und nur aus Liebe zu Mila ist er in die Welt der Menschen zurückgekehrt ...


2010 erscheinen noch eine ganze Reihe weiterer Bücher, die ich euch gerne vorstellen werde, aber das zu einem späteren Zeitpunkt. Diese vier sind mir heute ins Auge gesprungen und da sie alle schon so bald zu haben sind habe ich sie kurzerhand in diesen kleinen Info-Post gepackt. Vielleicht könnt ihr ja was damit anfangen. ;)

1 Kommentare:

Karolin hat gesagt…

danke für den hinweis! hab die meisten schon gekannt, aber "die welt, wie wir sie kannten", davon hatte ich noch nichts gehört. werds mir merken!!!
auf den neuen von blazon freu ich mich schon länger! :)