14. November 2011

1MinuteReview: Ursula Poznanski - Saeculum

1MinuteReviews sind kurze Stellungnahmen zu gelesenen Büchern, die jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit verweigern.


Vor eineinhalb Jahren hatte kaum noch jemand etwas von Ursula Poznanski gehört. Dann kam "Erebos", das regelrecht in den Jugendbuchmarkt eingeschlagen hat, und vor einigen Wochen der Jugendliteraturpreis. Kein Wunder, dass die Leserschaft dem Folgewerk "Saeculum" schon seit Monaten entgegenfiebert.

Mittelalter-Rollenspiele, ein abgelegenes Waldstück mit Burgruinen, und ein Fluch. Ursula Poznanski weiß, wie man Leser an der Stange hält noch bevor sie ein einziges Wort gelesen haben. Wenn euch "Erebos" gefallen hat, dann ist es kaum möglich, dass ihr von "Saeculum" enttäuscht sein werdet.
Wieder begleitet der Leser einen männlichen Protagonisten, der mit 20 Jahren aber schon etwas älter als der "reguläre" Jugendbuchheld ist. Bastian ist Medizinstudent und damit die perfekte Ergänzung für die Rollenspielgruppe, der seine neue Freundin Sandra angehört. Gemeinsam mit dem sympathischen Bastian fällt es leicht, Ursula Poznaski in die Welt des Rollenspiels zu folgen. Locker geschrieben, mit den richtigen Effekten hier und da, möchte man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die 500 Seiten lesen sich wie nichts, hat man doch fast mehr das Gefühl, einen Film zu sehen als ein Buch zu lesen.

Mehr will ich zu "Saeculum" eigentlich gar nicht sagen.
Unbedingt lesen!



8 Kommentare:

Neyasha hat gesagt…

Deine Rezension klingt ja sehr begeistert - wie kommt es dann zu dem Blümchen Abzug? Also nicht, dass ich 4 für schlecht halte, aber es würde mich interessieren, was das Buch dann doch nicht ganz "perfekt" gemacht hat.

StefanieEmmy hat gesagt…

Das ist schwierig zu beantworten, hauptsächlich ist das nur so ein Gefühl. Erebos hatte mich einfach völlig überwältigt (das sind 5 Sterne Bücher), das war bei Saeculum nicht ganz soooooo. Aber ich könnte wirklich nichts benennen, deswegen steht es auch nicht da. :/
Und deswegen auch nur eine 1MinuteReview ;)

StefanieEmmy hat gesagt…

Aber die Frage ist absolut berechntigt! Hätte ich auch gefragt - hab eh damit gerechnet, dass das jemand fragt xD

Neyasha hat gesagt…

Hm, na, dann bin ich mal gespannt, wie es mir damit gehen wird. Ich mochte ja die erste Hälfte von "Erebos" nicht so sehr und hab eigentlich die Hoffnung, dass "Saeculum" mir besser gefällt.

StefanieEmmy hat gesagt…

Kann leicht sein. Ich glaube, gerade bei solche Sachen - in die man sich entweder gut hineinfühlen kann oder nicht (betrifft jetzt vor allem Saeculum) - ist das "Ankommen" sehr unterschiedlich. Bin auf jeden Fall gespannt, wie du das dann siehst :)

Sabine hat gesagt…

Hallo StefanieEmmy!

Mich hat ja "Erebos" auch umgehauen und ich habe das Gefühl, dass mir "Saeculum" auch nicht so gut gefallen könnte, denn ich habe überhaupt nix mit Rollenspielen am Hut. *grübel*

LG
Sabine

StefanieEmmy hat gesagt…

Ich auch nicht, aber es hat mir trotzdem gefallen ^^ Versuchen solltest du es auf jeden Fall! :)

Christine hat gesagt…

Ich stimme dir mit dem 4-Sterne-Gefühl komplett zu.
Mich hat es leider auch nicht ganz so mitgerissen, wie ich es aufgrund von "Erebos" erwartet hätte. Ich dachte zwar zwischenzeitlich, dass ich vielleicht einfach ein Lesetief hatte, denn gerade in der Rückschau weiß ich nicht mehr, was ich zu bemängeln hatte, aber da du das nun auch so siehst...