28. Februar 2011

Pittacus Lore - I am Number Four

Gebunden mit Schutzumschlag, 440 Seiten
ca. € 10 - 12
ISBN 978-0062026248
Dt. Ausgabe: Ich bin Nummer Vier

Three are dead. I am number four.
We may be walking past you right now.
We are watching as you read this.
We may be in your city, your town.
We are living anonymously.
We are waiting for the day when
We will find each other.
We will make our last stand together—if
We win,
We are saved, and
You are saved as well.
If we lose, all is lost. 


Was ich denke ...
"I am Number Four" wurde letzten Sommer überall stark beworben - vor allem durch den bereits damals kursierenden Trailer der Verfilmung, die vor wenigen Tagen in den amerikanischen Kinos angelaufen ist. Der Film mit Alex Pettyfer in der Hauptrolle wird im März auch bei uns starten.

Zum Buch ist nun zu sagen, dass es wohl nicht für jeden das richtig ist. An sich ist die Story gut, allerdings ganz sicher nichts für Romantik-Fans. John und Sarah verlieben sich zwar (inklusive "Ewige Liebe"-Schwur, wie das in der Jugendliteratur leider üblich geworden ist - im Ernst: Was soll das den jugendlichen Lesern vermitteln?), doch ihre Beziehung bleibt sehr oberflächlich. Gerade am Anfang würde ich sie sogar als halbherzig beschreiben, was sich aber zum Schluss hin etwas bessert.

Mit klischeehaften Formulierungen wird nicht gespart, ebenso mit einigen unlogischen Vorkommnissen.
Zum Beispiel zuckt Sarah nicht mal mit der Wimper als John ihr gegenüber seine Identität enthült und ...

(Der nachfolgende Text ist ein Spoiler! Zum Lesen markieren.)
Number Six kann sich unsichtbar machen, das tut sie auch im finalen Kampf. Unlogik pur ist jedoch, dass John immer noch beschreiben kann, wie Six sich nach allen Seiten umsieht ... o.O

Ansonsten ist "I am Number Four" ein solides, vor allem sehr spannendes Buch, das die Aliens in die YA-Literatur einführt. Besonders die Kräfte, die John im Laufe des Buches entwickelt, dürften das männlichen Lesepublikum begeistern. Das trifft wohl auch auf das Ende zu, das sehr kampflastig ist.
Eines ist aber sicher: Das Buch gibt eine richtig gute Filmvorlage ab! Auch wenn im Buch nicht mal ansatzweise so viele Explosionen vorkommen wie im Filmtrailer.


Bewertung
Muss man meiner Meinung nach nicht unbedingt gelesen haben, bietet aber auf jeden Fall spannende, gut konzipierte Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite.






The Lorien Legacies
Pittacus Lore ist ein Pseudonym des Autors James Frey. "I am Number Four" ist der erste Teil der "Lorien Legacies", der zweite Teil "The Power of Six" erscheint am 23. August 2011 und wird Number Seven als Protagonistin haben. Laut Internetspekulationen - zumindest glaube ich, dass es nur Spekulationen sind - wird es insgesamt sechs Teile geben. Ob alle davon verfilmt werden ist wohl noch unklar.

Movie: Ich bin Nummer Vier

leseprotokoll

Ich habe mehrere Tage darüber nachgedacht, ein Protokoll meiner gelesenen Bücher zu veröffentlichen. Natürlich nicht ohne Hintergedanken, der da ist: Ich werde in Zukunft wohl nicht mehr alle Bücher, die ich lese, auch rezensieren. Wie ihr wisst, schreibe ich meistens sehr ausführliche Rezensionen und - ich möchte ganz ehrlich mit euch sein - einen Teil dieser Zeit würde ich in den nächsten Monaten lieber aufs Lesen an sich verwenden.
Ich hoffe, ihr versteht das.

Das Leseprotokoll ist nun dazu gedacht, alle Bücher, die ich lese, aufzulisten. Falls es zu einem Buch keine Rezension von mir gibt, steht eine Art Kurzbewertung im Format (x/5) hinter dem Titel. Viele dieser Bücher werden außerdem in meinen "1MinuteReviews" kurz umrissen werden, sodass ich euch eine kurze Stellungnahme nicht völlig schuldig bleibe. :) Für mehr Informationen dazu, bitte >hier< klicken.


2012
Juli

Juni

Mai

April

März

Feber

Januar
Nina Blazon - Der Kuss der Russalka (3/5)
Brigitte Blobel - Dunkles Schweigen (3/5)

2011

Dezember
29.12. Lauren Oliver - Before I Fall (5/5)
26.12. jackson Pearce - Blutrote Schwestern
26.12. Hugo Portisch - Was jetzt (4/5)
24.12. Ellen Hopkins - Identical (4/5)
22.12. Patrick Ness - A Monster Calls (5/5)
19.12. Megan Miranda - Fracture (4/5)
17.12. Michelle Zink - Die Prophezeiung der Schwestern
16.12. Cassandra Clare - Clockwork Prince
10.12. Andreas Eschbach - Hide Out (4/5)
8.12. John Green - Die erste Liebe (4/5)

November
29.11. Robin Wasserman - Wired (3/5)
26.11. Rebecca Gablé - Der König der purpurnen Stadt (Review to come)
20.11. Kathryn Stockett - Gute Geister
16.11. Elizabeth George - Whisper Island
14.11. Ursula Poznanski - Saeculum
6.11. Sarah MacLean - Eleven Scandals to Start to Win a Dukes Heart (3/5)
5.11. Kai Meyer - Die Wellenläufer (4/5)
5.11. Robert Löhr - Das Erlkönig-Manöver
4.11. Nina LaCour - Ich werde immer da sein, wo du auch bist
1.11. Louis Sachar - König, Dame, Joker (4/5)

Oktober
31.10. Tessa Gratton - Blood Magic (2/5)
30.10. Catherine Fisher - Sapphique (4/5)
28.10. Stacey Jay - Juliet Immortal (3/5)
27.10. Lisa & Laura Roecker - The Liar Society (3/5)
23.10. Lia Habel - Dearly, Departed
22.10. Mary Blood Hrsg. - Jetzt gibts saures!
21.10. Karsten Knight - Wildefire (4/5)
20.10.Malorie Blackman - Boys don't cry (Review to come)
18.10. Heather Dixon - Entwined
17.10. Veronica Roth - Divergent (5/5)
12.10. Kirsten Miller - Nichts ist endlich
8.10. Kai Meyer - Arkadien fällt (5/5)

September
29.9. Christoph Marzi - Memory
28.9. Kai Meyer - Die Winterprinzessin (3/5)
25.9. Sara Sehpard - Wicked (3/5)
24.9. Bernd Perplies - Magierdämmerung. In den Abgrund
17.9. Alex Capus - Leon und Louise (4/5)
15.9. Tara Hudson - Wenn du mich siehst
12.9. Thomas Thiemeyer - Das verbotene Eden
10.9. Eva Völler - Zeitenzauber
7.9. John Green & David Levithan - Will Grayson, Will Grayson (4/5)
2.9. R.J. Anderson - Ultraviolet

August
28.8. Ilsa J. Bick - Ashes
26.8. Corina Bomann - Sephira. Das Blut der Ketzer
22.8. Lisa Matchev - Perchance to Dream
21.8. Maggie Stiefvater - Forever

Juli
30.7. Cat Patrick - Forgotten
29.7. Gayle Forman - Wenn ich bleibe (4/5)
29.7. Beate Teresa Hanika - Rotkäppchen muss weinen (4/5)
28.7.Scott Westerfeld - Behemoth
27.7. Shari Goldhagen - Wir können es schaffen, wenn wir rennen (2/5)
23.7. John Green - Margos Spuren (5/5)
20.7. Spencer Quinn - Bernie & Chet
18.7. Mary E. Pearson - Zweiunddieselbe (4/5)
15.7. Mark Lawrence - Prinz der Dunkelheit
11.7. Susanne Dunlap - In the Shadow of the Lamp
7.7. Bernhard Aichner - Für immer tot
3.7. Thomas Thiemeyer - Die Stadt der Regenfresser

Juni
25.6. Corina Bomann - Sephira. Die Bruderschaft der Schatten
21.6. Lauren DeStefano - Wither (4/5)
19.6. Marianne de Pierre - Burn Bright (4/5)
18.6. Franny Billingsley - Chime
16.6. Manuel Kohout - Maienmond
11.6. Liebesbriefe großer Männer
10.6 Ally Carter - Meisterklasse
8.6. Lena Klassen - Magyria 2. Die Seele des Schattens
3.6. Meg Cabot - Abandon (4/5)

Mai
31.5. Jennifer Donnelly - Das Licht des Nordens (4/5)
29.5. Kelley Armstrong - Höllenglanz
27.5. Kady Cross - Das Mädchen mit dem Stahlkorsett
25.5. Ann Aguirre - Enclave
23.5. Edith Kneifl - Stadt der Schmerzen
21.5. Lili Wilkinson - Scatterheart
21.5. Robin Wasserman - Crashed
17.5. John Boyne - Das Haus zur besonderen Verwendung
12.5. Malorie Blackman - Himmel und Hölle
10.5. Carmen Winter - Der König und die Gärtnerin
7.5. Susanne Rauchhaus - Die Messertänzerin

April
30.4. Dia Reeves - Bleeding Violet
29.4. Kai Meyer - Die Geisterseher (4/5)
16.4. Ruta Sepetys - Between Shades of Gray
10.4. Licia Troisi - Die Feuerkämpferin 2. Tochter des Blutes
8.4. Corina Bomann - Der Lilienpakt
3.4. Cassandra Clare - Clockwork Angel (4/5)

März
31.3. Angie Frazier - Everlasting
30.3. Sara Grant - Neva
29.3. Michele Jaffe - Rosebush
26.3. Kai Meyer - Arkadien brennt (5/5)
24.3. Zach & Bauer - Morbus Dei: Die Ankunft
20.3. Celine Kiernan - The Rebel Prince (5/5)
18.3. Celine Kiernan - The Crowded Shadows (5/5)
15.3. Andrea Cremer - Nightshade (2/5)
14.3. Neal Shusterman - Unwind
12.3. Lish McBride - Hold Me Closer, Necromancer (3/5)
9.3. Rachel Vincent - My Soul to Save (5/5)
7.3. Ellen Hopkins - Burned (4/5)
6.3. Celine Kiernan - The Poison Throne (5/5)
4.3. Lisa Mantchev - Eyes Like Stars (5/5)
4.3. Julia Karr - XVI
3.3. Sarah MacLean - Ten Ways to be Adored When Landing a Lord (4/5)
1.3. Jutta Wilke - Holundermond

Feber
28.2. Pittacus Lore - I am Number Four
23.2. Kerstin Gier - Saphirblau Re-Read (5/5)
22.2. Kathy Reichs - Virals (5/5)
21.2. N. K. Jemisin - The hundred thousand Kingdoms
19.2. Bernd Perplies - Magierdämmerung 2. Gegen die Zeit
17.2. Kerstin Gier - Rubinrot Re-Read (5/5)
16.2. Dori Jones Yang - Daughter of Xanadu
13.2. Kelley Armstrong - Seelennacht
12.2. Mirjam Mous - Boy 7
10.2. Lauren Oliver - Delirium
5.2. Brigitte Melzer - Die Dämonenseherin

Januar
29.1. Garcia & Stohl - Beautiful Darkness
29.1. Sara Gruen - Wasser für die Elefanten
25.1. Sophie Jordan - Firelight
23.1. Sarah Blakley-Cartwright - Red Riding Hood
23.1. Janika Nowack - Das Lied der Banshee
22.1. Beth Revis - Across the Universe
20.1. Alexandra Monir - Timeless
12.1. Bettina Belitz - Scherbenmond
4.1. Cate Tiernan - Immortal Beloved. Entflammt
2.1. Sara Shepard - Unbelievable
1.1. Sara Shepard - Perfect

2010

Dezember
Sara Shepard - Flawless
Adreas Schlußmeier - Grimmige Zeiten
Sara Shepard - Pretty Little Liars
Christoph Marzi - Grimm
Rachel Cohn & David Levithan - Dash & Lily's Book of Dares
Megan Hart - Tempted (2/5)
Robert K. Massie - Die Romanows
Kerstin Gier - Smaragdgrün
Jenny Downham - You Against Me
Ally Condie - Matched
Janice Hardy - Die Heilerin

November
Scott Westerfeld - Leviathan
Nicolas Barreau - Das Lächeln der Frauen
Jodi Picoult - Zerbrechlich
Jennifer Donnelly - Revolution

Oktober
Tricia Rayburn - Im Zauber der Sirenen
Sarah Dessen - Someone like you (3/5)
Ken Follett - Sturz der Titanen
Jandy Nelson - The Sky is Everywhere
Tabitha Suzuma - Forbidden
Christoph Marzi - Lyra
Todd Strasser - Wish u were dead (2/5)
Kelly Creagh - Nevermore

September
Sarah MacLean - The Season (2/5)
Simone Elkeles - Return to Paradise
Sarah MacLean - Nine Rules to Break When Romancing a Rake
Bernd Perplies - Magierdämmerung 1. Für die Krone
Jaclyn Reding - Weiße Nebel der Begierde (3/5)
Elizabeth Scott - Stealing Heaven
Jackson Pearce - Drei Wünsche hast du frei
Catherine Fisher - Incarceron
John Green ua. - Tage wie diese
Judy Blundell - What I saw and how I lied
Sarah Dessen - About Ruby
Christoph Marzi - Malfuria. Die Hüterin der Nebelsteine
Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer
Morgan Matson - Amy & Roger's Epic Detour

August
Suzanne Collins - Mockingjay
David Lozano Garbala - Totenreise
Lena Klassen - Magyria
Alex Flinn - Beastly
Antje Babendererde - Zweiherz
Shana Abé - Feuermagie
Nina Blazon - Totenbraut
Samuel Beckett - Warten auf Godot
Rhiannon Lassiter - Böses Blut
Sabrina Tophofen - Mein Leben als Straßenkind
Jane Austen - Die Abtei von Northanger
Gail Carriger - Changeless

Juli
L.J. Smith - The Forbidden Game
Maggie Stiefvater - Linger
Cyn Balog - Sleepless
Rainer Wekwerth - Damian
Nora Roberts - Savor the Moment (3/5)
Jeri Smith-Ready - Shade
Rachel Vincent - My Soul to take
Jane Austen - Stolz und Vorurteil
Ian Beck - Pastworld
Melissa Fairchild - Himmelsauge
Lauren Kate - Fallen
Antje Babendererde - Rain Song

Juni
Andreas Eschbach - Blackout
Jane Austen - Emma
Jane Austen - Die Liebe der Anne Elliot (4/5)
Christoph Marzi - Malfuria. Das Geheimnis der singenden Stadt
Marie Velden - Lilienrupfer

Mai
Antje Babendererde - Die verborgene Seite des Mondes
Oliver Plaschka - Die Magier von Montparnasse
Sarah Dessen - Just Listen
Polly Shulman - Die geheime Sammlung
David Nicholls - Zwei an einem Tag
Gail Carriger - Soulless
Simone Elkeles - Leaving Paradise
Nina Blazon - Katharina
Isabel Abedi - Whisper
Mikkel Birkegaard - Die Bibliothek der Schatten

April
Richard Laymon - Der Ripper
Hans Bankl - Die kranken Habsburger
Gail Carson Levine - Ella Enchanted
Ursula Poznanski - Erebos
Ingrid Ganß - Der König
Dawn Cook - Die Tochter der Königin (3/5)

März
Alexandra Bracken - Brightly Woven
Ingrid Ganß - Der Spielmann
Gernot Gricksch - Königskinder
Licia Troisi - Die Feuerkämpferin. Im Bann der Wächter
Carina Bargmann - Sayuri
Rainer M. Schröder - Die Medici-Chroniken. Hüter der Macht
Lia Hills - Leben ist auch keine Lösung
Brom - Der Kinderdieb

Feber
Martine Leavitte - Keturah
Diana Peterfreund - Rampant
Susan Beth Pfeffer - Die Welt, wie wir sie kannten
Bettina Belitz - Splitterherz
Jennifer Brown - Hate List
Chiara Strazzulla - Dardamen [abgebrochen]
David Benioff - Stadt der Diebe
Robin Wassermann - Skinned
Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray

Januar
Lori Brighton - The Art of Seduction (3/5)
Paolo Giordano - Die Einsamkeit der Primzahlen
Kerstin Gier - Saphirblau
Isabel Abedi - Isola
Alex Flinn - A Kiss in Time
Garcia & Stohl - Beautiful Creatures
Shane Jones - Thaddeus und der Februar
Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher
Tess Gerritsen - Leichenraub
Martin Suter - Die dunkle Seite des Mondes

2009

Dezember
Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte (5/5)
Antje Babendererde - Libellensommer

November
Joanne Dahme - The Plague
Mitch Albom - For one more day

Oktober
Kai Meyer - Arkadien erwacht
Kristin Cashore - Fire
Isabel Abedi - Lucian (5/5)

September
Ingrid Noll - Die Häufter meiner Lieben
Jackson Pearce - As you Wish
Scott Westerfeld - Pretties
Scott Westerfeld - Uglies
Cecelia Ahern - Für immer vielleicht
Christoph Marzi - Lilith
Kristina Springer - Die Espressologin
Kai Meyer - Die Sturmkönige. Glutsand
Suzanne Collins - Catching Fire
Kris Waldherr - Dommed Queens

August
Erich Hackl - Die Hochzeit von Auschwitz
Maggie Stiefvater - Shiver
Christoph Marzi - Lycidas
Cassandra Clare - City of Glass
Cassandra Clare - City of Ashes
Ingrid Noll - Die Apothekerin
Sarah Dessen - That Summer
Cassandra Clare - City of Bones
Johanna Paungger & Thomas Poppe - Das Tiroler Zahlenrad
Kelley Armstrong - The Summoning

Juli
Tess Gerritsen - Kalte Herzen
Tess Gerritsen - Trügerische Ruhe
Christoph Marzi - Heaven. Stadt der Feen
Kai Meyer - Herrin der Lüge
Sue Monk Kidd - Die Bienenhüterin

Juni
Kerstin Gier - Rubinrot
Alyson Noel - Evermore
John Boyne - Der Junge im gestreiften Pyjama
Marie-Aude Murail - Simpel
Nicolas Barreau - Du findest mich am Ende der Welt
Andrew Davidson - Gargoyle

Mai
Steve Heli & Vali Chandrasekaran - Die Wette
Kai Meyer - Die Sturmkönige. Wunschkrieg
Kai Meyer - Die Sturmkönige. Dschinnland
Jason F. Wright - Die Mittwochsbriefe
Michael Köhlmeier - Sunrise

April
Jenny Downham - Before I Die
Caprice Crane - Von jetzt auf gleich
Christina Feldmann - Von Aschenputtel bis Rotkäppchen. Das Märchen-Entwirrbuch
Max Frisch - Andorra [Hörbuch]
Nicolas Barreau - Die Frau meines Lebens
Kathleen Duey - Die Gabe der Magie
Daniel Glattauer - Schauma mal (4/5)
Gianrico Carofiglio - Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land
Wolf Haas - Silentium!
Celia Rees - Pirates! (2/5)

März
Adam Davies - Froschkönig
Laura Whitcomb - The Fetch
Sergej Lukianenko - Die Ritter der vierzig Inseln
Laura Whitcomb - A Certain Slant of Light
Max Frisch - Biedermann und Brandstifter
Wolf Haas - Das Wetter vor 15 Jahren
Ken Follett - Der dritte Zwilling
Kerstin Gier - Lügen, die von Herzen kommen
Daniel Glattauer - Darum

Feber
Dr.med. Eckart von Hirschhausen - Die Leber wächst mit ihren Aufgaben (4/5)
Bill Bryson - Eine kurze Geschichte von fast allem (4/5)
Markus Zusak - Der Joker
Markus Zusak - Die Bücherdiebin

Januar
Daniel Glattauer - Alle sieben Wellen
Martin Suter - Lila, Lila
Koushun Takami - Battle Royale
Erich Hackl - Abschied von Sidonie (4/5)
Nancy Werlin - Impossible (3/5)
Nina Blazon - Faunblut (4/5)
Jay Asher - 13 Reasons Why (5/5)


27. Februar 2011

[In My Mailbox] #29

gehostet von The Story Siren

Nach einer ganzen Reihe von Geburtstagsfeiern und entsprechend wenig Schlaf in den letzten zwei Nächten fühle ich mich heute etwas geschlaucht. Den IMM-Post werde ich hoffentlich trotzdem irgendwie zu Wege bringen. ;)

IMM 27. Feber

Letzte Woche haben mich drei Bücher erreicht, wovon ich aber nur eines bestellt hatte. Ich hab ziemlich blöd geschaut, als an zwei Tagen hintereinander Überraschungs-Rezensionsexemplare von Loewe und Coppenrath reingeflatternd sind. Beim Coppenrath-Paket war dann sogar noch ein kleines Notizbüchlein dabei, indem sich drei (teilweise sehr zerknitterte) Zettelchen befinden, deren Sinn und Zweck ich noch nicht ganz durchschaut habe ... Vielleicht weiß ja jemand von euch, was es damit auf sich hat? Den beiliegenden Brief hab ich schon mehrmals gelesen und da werden weder das Büchlein noch die Zettel erwähnt o.O

Lynn Raven - Der Kuss des Kjer
Clee hat so lange von diesem Buch geschwärmt, dass ich es einfach bestellen musste! Übrigens das erste deutsche Buch, das ich bei TBD bestellt habe - hat alles einwandfrei funktioniert. :)

Heather Brewer - Vladimir Tod (1) hat Blut geleckt
Ich weiß ehrlich gesagt nicth genau, was ich von diesem Buch halten soll. Ich hab mal ein paar Onlineshops durchgeklickt und sowohl dort als auch auf GoodReads ist die Durchschnittsbewertung sehr gut. Naja, mal sehen.

Jutta Wilke - Holundermond
Klingt nach einem schönen Mystery-Grusel-Buch für das jüngere Publikum. Das Cover ist etwas gewöhnungsbedürftig, erinnert mich ein bisschen an "Nightmare before Christmas", so vom Blickwinkel und dem Stil her.


Music makes every Sunday better.

Weil Musik ein wichtiger Part meines Alltags ist, ich immer neben dem Lesen Musik höre und mir vorkommt, dass vielen von euch Musik ebensowichtig ist, habe ich beschlossen, "Music makes every Sunday better." von jetzt an jeden Sonntag im IMM-Post zu inkludieren. Ich hoffe, euch sagt das zu. Falls euch aber wirklich nur die Bücher interessieren, könnt ihr ja einfach hier aufhören zu lesen. ^^

Für diese Woche habe ich mir eine britische Band ausgesucht, die in Sachen Musik einen ganz eigenen Stil hat. Scouting for Girls. Bei meinem letzten London-Besuch vor zweieinhalb Jahren (eindeutig zu lange her!) habe ich mir das Debütalbum der Band gekauft und war von jedem einzelnen Song begeistert! Einfach Gute-Laune-Musik - perfekt für einen Sonntag.

Richtig catchy ist zum Beispiel "James Bond". Das offizielle Video könnt ihr euch >hier< ansehen - leider kann man das nicht einbetten.

Bekannt geworden sind Scouting for Girls aber mit "Heartbeat".
Auch hier: Ich kann nichts zum Einbetten finden. Hab ich (schon wieder) was nicht mitgekriegt? Darf man jetzt ganz offiziell keine YouTube-Videos mehr einbetten? :-/

Zu guter letzt möchte ich euch noch auf das Gewinnspiel von Izzy aufmerksam machen, das leider nur noch bis morgen, 28. Feber, läuft. Es gibt eine Ausgabe von "Himmel und Hölle" zu gewinnen. Ich hatte vorher noch nie was von dem Buch oder der Autorin gehört, möchte das inzwischen (eine halbe Stunde Online-Recherche später ^^) aber unbedingt lesen! Also wenn ihr Lust habt, schaut mal bei Izzy vorbei.


So, ich für meinen Teil habe mich jetzt lange genug vor dem Lernen gedrückt, mal sehen ob heute noch was in meinen Kopf reingeht. Hoffen wirs ;)

Einen schönen Rest-Sonntag ihr Lieben!

24. Februar 2011

Protagonisten mit starken Stimmen

Gerade habe ich meine alltägliche Blog-Runde gedreht und bin dabei auf Sabs Blog "YA Bliss" über einen interessanten Post gestolpert, der mich zum Nachdenken angeregt hat.

Nachdenken darüber, wie wichtig eigentlich eine starke, einzigartige Stimme ist ... Mein Ergebnis: SEHR wichtig! Da kann die Handlung noch so toll sein, der Stil noch so eingängig, die Nebenfiguren noch so spaßig, wenn ich mit der Protagonistin bzw. dem Protagonisten nicht klar komme, verliert das Buch für mich an Reiz.
Anders herum: Wenn die Stimme des Hauptcharakters herausstechend ist, stark und einzigartig, dass man irgendwie das Gefühl hat, das Buch spricht einen beim Lesen an, erzählt einem die Geschichte von selbst, dann wird die Handlung, naja, nicht nebensächlich und unwichtig, aber irgendwie nimmt sie nur noch eine unterstützende Rolle ein.

Würde mich wirklich interessieren, was ihr von dem Thema haltet. Stimmt ihr mir zu oder ist für euch etwas anderes viel wichtiger?

Mir ein Beispiel an Sab nehmend hier eine Liste mit Büchern, die mir (unter anderem) wegen der starken Stimmen ihrer Protagonisten  im Gedächtnis geblieben sind:

Andi aus Revolution
Valerie aus Hate List
Grace & Sam aus Shiver
Annabel aus Just Listen
Maggie & Caleb aus Leaving Paradise

Wer sind eure liebsten Protagonisten? Und hat die Tatsache, dass ihr sie mögt, etwas mit ihrer Stimme zu tun oder hat das einen ganz anderen Grund?
Bin gespannt auf eure Rückmeldungen :-)

23. Februar 2011

Waiting on Wednesday #24

gehostet von Breaking the Spine

Der "Sneak a Peek"-Post letzte Woche hat ja schon einiges vorweggenommen. Deswegen wars jetzt gar nicht einfach, ein WoW-Buch zu finden, das ich nicht erst vor ein paar Tagen vorgstellt habe. Zum Glück gibt mein Wunschzettel einiges her. ;)


Corsets & Clockwork - 13 Steampunk Romances
Erscheint: 10. Mai 2011 bei Running Press Kids und 26. Mai 2011 bei Robinson Publishing

Steampunk war neben Dystopie der aufgehende Stern am 2010er-Buchhimmel - beide sind auch 2011 sehr aktuell. Am Anfang war ich da etwas skeptisch, weil ich mit dem Thema überhaupt nichts anfangen konnte, aber dann kamen "Soulless", "Incarceron", "Magierdämmerung", "Leviathan" ... und was soll ich sagen, inzwischen bin ich begeistert von Steampunk!

Da kommt mir diese Anthologie - ja, tatsächlich, ich bin sonst überhaupt kein Fan von Anthologien - genau richtig:

Dark, urban fantasies come to life in the newest collection of Steampunk stories, Corsets & Clockwork. Young heroes and heroines battle evils with the help of supernatural or super-technological powers, each individual story perfectly balancing historical and fantastical elements. Throw in epic romances that transcend time, and this trendy, engrossing anthology is sure to become another hit for the fast-growing Steampunk genre!
This collection features some of the hottest writers in the teen genre, including: Ann Aguirre, Jaclyn Dolamore, Tessa Gratton, Frewin Jones, Caitlin Kittredge, Adrienne Kress, Lesley Livingston, Dru Pagliassotti, Dia Reeves, Michael Scott, Maria V. Snyder, Tiffany Trent, and Kiersten White.

Die Autoren ...

... da ich die meisten davon nicht kenne, hab ich mal ein bisschen recherchiert.

Ann Aguirre sagt mir ehrlich gesagt gar nichts. Laut GoodReads eine Bestsellerautorin, die gleich 3 Serien am Laufen und schon bei mehreren Anthologien mitgewirkt hat.

Jaclyn Dolamore, ebenfalls: nada! Autorin der "Magic Under"-Reihe, von der ich zumindest schon mal was gehört habe. Der erste Teil "Magic Under Glass" ist auch gleich mal auf meinen Wunschzettel gewandert.

Tessa Gratton ist eine gute Freundin von Maggie Stiefvater, beide sind Mitglied der "Merry Sisters of Fate". Tessa Grattons Debütroman "Blood Magic" erscheint am 24. Mai 2011.

Frewin Jones ist verantwortlich für die "Faerie Path"-Serie, die "Warrior Princess"-Trilogie und - jetzt kommts - ein Mann! Wahrscheinlich ist das ein Vorurteil, und ja, ich schäme mich in Grund und Boden, aber mit den Covern und mit dem Namen hab ich immer eine Frau in Verbindung gebracht. Man möge mir verzeihen.

Caitling Kittredge hat gerade ihre YA-Dystopie "The Iron Thorn" veröffentlicht. Bei einem Blick auf ihre GoodReads-Seite wird klar, dass sie auch sonst nicht untätig ist - wenn ich richtig gezählt habe, hat sie bereits 10 Bücher veröffentlicht.

Adrienne Kress. Kein einziges ihrer Bücher kommt mir auch nur im Entferntesten bekannt vor, aber sie schaut sympathisch aus - ist ja auch was. ^^

Lesley Livingston, der Name sagt mir was. Bis vor 10 Sekunden wusste ich nur nicht, woher. Lösung: Die "Wondrous Strange"-Reihe. Zwar nicht gelesen, aber schon viel gutes drüber gehört.

Dru Pagliassotti. Ich hab nicht den blassesten Schimmer, wer das ist. Die Bücher sagen mir auch nichts. "Clokwork Heart" hat zwar ein scheußliches Cover, aber der Inhalt klingt nicht schlecht.

Dia Reeves dürfte wohl vielen ein Begriff sein. Letztes Jahr ist ihr YA-Roman "Bleeding Violet" erschienen, 2011 folgte "A Slice of Cherry". Beide Bücher gehören zur "Portero"-Reihe.

Michael Scott ist in der Jugendliteratur bekannt durch seine "Nicholas Flamel"-Romane. Er hat außerdem über Jeanne d'Arc und irische Sagen geschrieben.

Maria V. Snyder, muss ich mehr sagen als den Namen? Naja, der Vollständigkeit halber: Die "Study"-Trilogie (inzwischen scheint eine Reihe mit 7 Büchern draus geworden zu sein ...), "Glass"-Trilogie, die beiden "Inside Out"-Romane.

Tiffany Trent schreibt Dark Fantasy und ist mir absolut kein Begriff.

Kiersten White ist seit 2010 durch ihre "Paranormalcy"-Reihe bekannt, deren zweiter Teil im Laufe des Jahres erscheinen wird.


Eine schöne Mischung von Autoren, auf deren Kurzgeschichten ich überaus gespannt bin. Ich glaube, ich habe auch grade den Sinn einer Anthologie begriffen: Austesten eines bisher unbekannten Autors, um dann zu entscheiden, ob man nicht doch mal ein ganzes Buch dieses Autors kaufen sollte. Sehr clever, liebe Anthologie-Macher. Bei mir funktionierts wahrscheinlich ;)

22. Februar 2011

Top Ten Tuesday: ... auf eine einsame Insel mitnehmen ...

TTT steht als Abkürzung für "Top Ten Tuesday", ein Meme, das ursprünglich aus dem englischen Bloggerraum kommt, jetzt aber von Alice im Bücherland auch für die deutschen Blogger etabliert wurde.

Jeden Dienstag wird dabei ein Thema vorgegeben, das auf eine Liste von 10 Büchern hinausläuft.


Dienstag, 22.02.2011:
10 Bücher, die ihr auf eine einsame Insel mitnehmen würdet


Das Thema dieser Woche lädt bereits dazu sein, sich Gedanken über die eigenen Büchervorlieben zu machen. Mit "auf eine einsame Insel mitnehmen" assoziiere ich jetzt mal Bücher, die ich mehr als einmal lesen könnte - weiß ja keiner, wie lange ich auf dieser Insel festsitzen werde.
Im besten Fall sollten es wohl auch eher dickere Bücher sein, dann müsste ich wenigstens nur alle 2 oder 3 Tage ein neues Buch anfangen ... Das muss alles gut überlegt sein. ;-)


Jennifer Donnelly - Revolution
Immer und immer wieder lesen trifft hier einfach voll und ganz zu

Jane Austen - Stolz und Vorurteil
Jane Austen - Emma
Aus diesen Büchern kann man doch selbst beim 10. Mal lesen noch was neues herausholen.


Stephenie Meyer - The Host
Dick, klein bedruckt, schwer (--> auch als Waffe zu gebrauchen) und die Handlung hat mich irgendwie fasziniert.

Christoph Marzi - Lumen
Hab ich noch nicht gelesen, ist aber schön dick und mit Sicherheit ein gutes Buch.

Ingrid Ganß - Der Spielmann
Hach, muss das überhaupt noch sagen: Das Lieblingsbuch muss auf jeden Fall mit! Und zu dünn ist es auch nicht.


Beth Revis - Across the Universe
Einsam und abgeschieden. Zwar nicht auf einer Insel umgeben von Wasser, dafür in einem ähnlich großen Raumschiff umgeben von Weltall. Da fühlt man sich doch gleich weniger einsam.

Andrew Davidson - Gargoyle
Falls ich in meiner Zeit auf der einsamen Insel jemals auf den Gedanken kommen sollte, mich aus der Welt zu verabschieden, steht dieses Buch als Warnung vor dem Feuertod. Schon wenn ich an die Beschreibung des Gesichts auf der heißen Herdplatte denke, wird mir ganz schlecht.


Brüder Grimm - Kinder- und Hausmärchen
Das ist RICHTIG dick.

Bernt Karger-Decker - Die Geschichte der Medizin
Man weiß ja nie, was einem auf einer einsamen Insel alles begegnet. Vielleicht ist die gar nicht so einsam wie man denkt. Ein bisschen medizinisches Wissen kann nicht schaden.

21. Februar 2011

N. K. Jemisin - The hundred thousand Kingdoms

Taschenbuch, 398 Seiten
ca. € 8,30
ISBN 978-1841498171

Yeine Darr is an outcast from the barbarian north. But when her mother dies under mysterious circumstances, she is summoned to the majestic city of Sky - a palace above the clouds where gods' and mortals' lives are intertwined.

There, to her shock, Yeine is named one of the potential heirs to the king. But the throne of the Hundred Thousand Kingdoms is not easily won, and Yeine is thrust into a vicious power struggle with a pair of cousins she never knew she had. As she fights for her life, she draws ever closer to the secrets of her mother's death and her family's bloody history.

But it's not just mortals who have secrets worth hiding and Yeine will learn how perilous the world can be when love and hate - and gods and mortals - are bound inseparably.



Was ich denke ...
"The hundred thousand Kingdoms" besticht schon auf den ersten Seiten durch die recht kurzen, überschaubaren Kapitel und die lockere Erzählstimme Yeines. Diese legere Stimmung war auch der Grund, warum ich das Buch vor lauter Verwirrung nicht sofort wieder beiseite gelegt habe. Zum Glück. Denn ist man über diese erste Verwirrung erst einmal hinweg und lässt sich auf die Welt der hunder-tausend Königreiche ein, so bekommt man beste Unterhaltung geboten.

Etwas gewöhnungsbedürftig an N. K. Jemisins Erstling ist wahrscheinlich, dass Yeine ihre Welt nicht in einem Zug erklärt, sondern die Informationen immer wieder zwischen Ausschnitten der gerade stattfindenden Handlung einfügt. Dabei wendet sie sich auch des öfteren mit direkten Worten an den Leser und gibt - unter anderem übere ihre eigene Erzählung - Wertungen ab. Zeitsprünge und fragmentartige Erinnerungen sind das um und auf dieses Buches.

In Sky, der Stadt des Herrschers über die ganze Welt, werden die Kinder der Götter in menschlichen Körpern gefangen gehalten. Auch Nahadoth, der Gott der Nacht, ist unter ihnen. Besonders seine Figur ist schwer zu erfassen und gerade deshalb unglaublich faszinierend. Am Tag muss Nahadoth wie ein Mensch leben, doch des Nachts zeigt sich seine wahre Natur. Wie Yeine ist es mir als Leserin schwer gefallen, Nahadoth einzuschätzen. Ich war mir bis zuletzt nicht ganz sicher, wie er zu Yeine und den ganzen Ereignissen steht.

Auch bei Yeine fällt eine solche Einschätzung anfangs schwer, was in ihrem Fall aber vielmehr daran liegt, dass im Laufe der Kapitel immer mehr über sie zu Tage gefördert wird, das mir ihr überhaupt nicht zugetraut hätte.

So ähnlich ist das auch mit der Handlung selbst. "The hundred thousand Kingdoms" beinhaltet so viel mehr als im Klappentext steht. Bis Seite 20 ist eigentlich schon alles passiert, was man sich ursprünglich von dem Buch erwartet, und dann taucht Yeine in eine neue Welt ein, die den Leser auf jeder Seite überrascht, schockiert und fasziniert. Erst am Ende wird alles völlig klar, weshalb ich dazu kein weiteres Wort verlieren werde.

"The hundred thousand Kingdoms" zeichnet sich außerdem durch eine über die gesamten 400 Seiten bestehende subtile Spannung aus, die unterschwellig hinter jedem Satz mitschwingt. Was den Schwierigkeitsgrad des Englisch angeht, so ist "The hundred thousand Kingdoms" meiner Meinung nach nicht für Anfänger in Sachen "auf Englisch lesen" geeignet - da gibt es mit Sicherheit leichter zu verstehende Bücher. Das Buch ist außerdem bereits auf Deutsch unter dem Titel "Die Erbin der Welt" erschienen.


Bewertung
4 solide Blümchen für einen High-Fantasy-Roman, auf den man sich erst einlassen muss. Großartig konzipiert, mit nicht wenig politischen Intrigen, versteht es die Autorin, die Spannung aufrechtzuerhalten ohne groß einen Zirkus zu veranstalten.






The Inheritance Trilogy

"The hundred thousand Kingdoms" ist das erste Buch der "Inheritance Trilogy". Da aber der zweite Teil "The broken Kingdoms" (dt. "Gefährtin des Lichts") und auch der geplante dritte Teil jeweils eine andere Protagonistin haben, kann das Buch auch als alleinstehend betrachtet werden.

20. Februar 2011

[Aktion] Erstes SuB-Losverfahren 2011!

Endlich, endlich ist es so weit! Kari von El Tragalibros hat für kommenden Sonntag, 27. Februar 2011, das erste SuB-Losverfahren 2011 angekündigt. Ausgestattet mit neuem Logo geht es in die insgesamt bereits 6. Runde! Teilnehmen kann jeder, der einen SuB hat.

Für diejenigen unter euch, die noch nie teilgenommen haben, hier die von Kari verfassten, offiziellen Regeln:

So funktioniert’s:

Jeder Teilnehmer nennt im Beitrag „Teilnehmer der 6.Runde des SuB-Losverfahrens“ (wird bald online gestellt und verlinkt!) seinen aktuellen SuB-Stand. Anschließend werde ich durch Los ermitteln, wer für wen die Glücksfee spielen darf und eine Zahl – die sich im Rahmen des SuBs bewegt auswählen darf (ohne des Stapel ungelesener Bücher des anderen zu kennen)! Falls das genannte Buch ein Folgeband einer Reihe ist, wird der erste bzw. der als nächstes zu lesende Band herangezogen.

Außerdem werde ich einen Glücksfeen-Beitrag veröffentlichen, in dem ihr den Fortschritt der sechsten Runde nachlesen könnt! Darin findet ihr neben euren Glücksfeen auch die aktuellen SuB-Stände aller Teilnehmer und ihr könnt die jeweiligen SuB-Nummern eurer Schützlinge kommentieren!

Die Aktion ist dann zu Ende, wenn alle Teilnehmer ihre Bücher gelesen (oder offiziell abgebrochen) haben. Dabei gibt es keinen vorgegebenen Zeitraum, aber es sollte sich schon in einem angemessenen Rahmen bewegen – der ungefähr 1-2 Monate beträgt. Danach wird dann wieder neu ausgelost (und das lässt sich so lange fortführen, bis keiner mehr einen SuB hat). Aussteigen kann man natürlich jederzeit.
Es wäre toll, wenn jeder zu seinem gelesenen Buch auch eine Rezension schreiben würde, die ich natürlich verlinken werde. Dies ist aber keine Bedingung für eine Teilnahme, da auch nicht jeder Teilnehmer unbedingt einen Blog haben muss.

Ich hatte bei den bisherigen SuB-Losverfahren immer sehr viel Spaß und wurde von der ein oder anderen SuB-Leiche positiv überrascht. Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, ein Buch für euch aussuchen zu lassen und selber die Glücksfee zu spielen, dann könnt ihr euch per Kommentar direkt bei Kari anmelden.

Bernd Perplies - Magierdämmerung. Gegen die Zeit

Band 2 der Magierdämmerung
Teil 1: Für die Krone

Klappenbroschur, 419 Seiten
€ (D) 12,95 | € (A) 13,40
ISBN 978-3802582653

London 1897. Das Leben von Jonathan Kentham ist nicht mehr das, was es mal war. Als unfreiwilliger Erbe der Macht des verstorbenen Lordmagisters Albert Dunholm wird er in einen Kampf zwischen zwei Magierfraktionen verstrickt. Der Usurpator Wellington hat mit seinen Gefolgsleuten die Macht an sich gerissen und die Anhänger Dunholms eingesperrt, darunter Jonathan und dessen dandyhaften Magierfreund Jupiter Holmes. Den beiden läuft die Zeit davon, denn sie müssen unbedingt das Siegel von Atlantis schließen, bevor die Magie die Welt ins Chaos stürzt. Doch Hilfe naht von unerwarteter Seite.


Was ich denke ...
Die fünfmonatige Wartezeit nach dem ersten Teil der Magierdämmerung ("Für die Krone") hat sich ausgezahlt! Mit "Gegen die Zeit" schickt Bernd Perplies seine Leser auf eine intensive, sprachlich einwandtfreie Reise in die Welt eines wahrhaft magischen London, das inzwischen Schauplatz eines ungewöhnlichen Krieges geworden ist.

"Gegen die Zeit" greift die Handlung des ersten Teiles direkt auf, es gibt kaum eine zeitliche Lücke. Symbolisiert wird das ununterbrochene Fortlaufen des Geschehens auch durch die Kapitelnummerierung, die in "Gegen die Zeit" nicht wieder bei 1 beginnt, sondern bei 14 einsetzt.
Wie schon in "Für die Krone" finden sich an den Kapitelanfängen kurze Ausschnitte aus Zeitungsartikel, die nun immer mehr das beginnende Chaos in der Welt unterstreichen.

Die Handlung selbst ist wieder in mehrere Hauptstränge unterteilt. Während sich Jonathan, Kendra und Holmes in Gefangenschaft befinden, hält sich Randolph Brown mit Kendras Großvater im Verborgenen. Sie alle sind in einen Kampf mit Lord Wellington und seinen Unterstützern verstrickt.
Gerade der Anfang des Buches ähnelt über weite Strecken einer verzwickten Pattsituation, die manchmal etwas schwerfällig vorankommt. Dass ich das Buch trotzdem nie zur Seite legen konnte führe ich auf die scharfzüngien, überlegten, in der Wortwahl der Zeit des späten 19. Jahrhundert angepassten Dialoge zurück. Besonders der Magier Jupiter Holmes ist ein durchwegs genialer Charakter, der selbst die aussichtsloseste Situation von einer humorvollen, ironischen oder sarkastischen Seite aus betrachten kann. Einen entsprechenden Kommentar lässt er sich nie nehmen. Sehr zum Vergnügen des Lesers.

Der bereits bekannte Cast wird erweitert um eine italienische Magieragentin, Lionida Diodato, die (mehr oder weniger) im Auftrag des Vatikans nach London reist, um in die dortige Konfliktsituation einzugreifen. Durch ihre Person und generell durch den hinzukommenden Handlungsstrang rückt die Steampunk-Thematik weiter in den Mittelpunkt.

Auch die magische Welt wird weiter ausgebaut und intensiviert. So tritt zum Beispiel ein Deflector, ein vollständig gegen Magie immuner Mensch, auf den Plan. Auch Dunhams Ring hat scheinbar eine wichtigere Funktion als bisher geglaubt. Kurzum: Die magische Welt wird mit jeder Seite glaubhafter, vielseitiger und dichter.
Auch Jonathan Kentham selbst beginnt sich mit seiner Rolle abzufinden, akzeptiert, dass er sich nicht aus dem Magierkrieg heraushalten kann.

"Gegen die Zeit" ist ein rundum gelungener zweiter Teil, der zwar Anfangs einen kleinen Durchhänger hat, diesen aber spätestens in der zweiten Hälfte durch laufende kleine Auseinandersetzungen und eine schnell fortschreitende Handlung wieder ausgleicht. Für ständige Spannung ist gesorgt und das Finale verspricht einen großartigen dritten Teil, in dem schließlich all die losen Fäden zusammenlaufen dürften.


Bewertung
Ein tolles Setting, äußerst unterhaltsamen Charaktere und überhaupt ein amüsant angelegter Schreibstil machen "Gegen die Zeit" zu einer genussvollen Mischung aus Historik, Fantasy und Steampunk. Einzig die über die ersten 150 Seiten nur schleichend vorankommende Handlung kostet das Buch ein halbes Blümchen.






Danke an: Egmont-LYX

Der erste Teil der Magierdämmerung, "Für die Krone", ist bereits im September 2010 erschienen. Der dritte und letzte Teil mit dem Titel "In den Abgrund" wird im September 2011 folgen.

[In My Mailbox] #28

gehostet von The Story Siren

Diese Woche ist das schnell erledigt, mich hat nur am Freitag ein Neuzugang von Thebookdepository erreicht:

XVI von Julia Karr

Nina Oberon's life is pretty normal: she hangs out with her best friend, Sandy, and their crew, goes to school, plays with her little sister, Dee. But Nina is 15. And like all girls she'll receive a Governing Council-ordered tattoo on her 16th birthday. XVI. Those three letters will be branded on her wrist, announcing to all the world - even the most predatory of men - that she is ready for sex. Considered easy prey by some, portrayed by the Media as sluts who ask for attacks, becoming a "sex-teen" is Nina's worst fear. That is, until right before her birthday, when Nina's mom is brutally attacked. With her dying breaths, she reveals to Nina a shocking truth about her past - one that destroys everything Nina thought she knew. Now, alone but for her sister, Nina must try to discover who she really is, all the while staying one step ahead of her mother's killer.



A little bit of music makes every Sunday better.

Damit der Post hier nicht total lahm wird, möchte ich euch noch eine Band aus Irland vorstellen: The Script.
Ein paar von euch kennen die sicher schon, mir sind sie am Donnerstag wieder ins Gedächtnis gekomme, weil einer ihrer Songs ("Break Even") Teil des Soundtracks von "Kokowääh" ist. Seitdem hör ich ihr erstes Album wieder rauf und runter ;)



Einer meiner absoluten Lieblingssongs von The Script ist aber "The man who can't be moved" - diese Lyrics sind der Hammer! Gut, das trifft eigentlich auf alle Songs von The Script zu.




In dem Sinne: Einen schönen Sonntag wünsch ich Euch!

18. Februar 2011

Sneak a Peek: Ein Ausblick

Ich kann mir denken, dass eure Wunschzettel - wie der meine - am Explodieren sind. Das Gute an Wunschzetteln: Es sieht zwar so aus, als ob sie explodieren, in Wahrheit können sie aber beliebig und vor allem endlos in die Länge gezogen werden. [Aussage beruhend auf langjährig gesammelten Erfahrungswerten] ;-)


Hier ein paar englischsprachige Kandidaten, die - früher oder später ^^ - im Laufe des Jahres (und zwei im nächsten Jahr +hust+) erscheinen werden:


Tris & Izzie by Mette Ivie Harrison
11. Oktober 2011

A modern retelling of the German legend "Tristan and Isolde", "Tris and Izzy", is about a young witch named Izzie who is dating Mark King, the captain of the basketball team and thinks her life is going swimmingly well. Until-- she makes a love potion for her best friend Brangane and then ends up taking it herself accidentally, and falling in love with Tristan, the new guy at school. 

Dieses Cover ist selbst als Bildchen am Computer wunderschön *.*



Sweet Venom by Tery Lynn Childs
1. Oktober 2011

New series, in which triplet descendants of Medusa learn they are destined to guard the door between the world of monsters and the world of men – pitched as a mythological Charmed.

Das mit Medusa ist doch neu oder? Das Cover hat was von den deutschen Kristin Cashore-Büchern, und ich weiß nicht warum aber irgendwie muss ich dauern an ein Skorpion denken wenn ich Cover und Titel zusammen sehe.



The Betrayal of Maggie Blair by Elizabeth Laird
18. April 2011

In seventeenth-century Scotland, saying the wrong thing can lead to banishment—or worse. Accused of being a witch, sixteen-year-old Maggie Blair is sentenced to be hanged. She escapes, but instead of finding shelter with her principled, patriotic uncle, she brings disaster to his door.
Betrayed by one of her own accusers, Maggie must try to save her uncle and his family from the king’s men, even if she has to risk her own life in the process.
Originally published in the UK, this book has a powerful blend of heart-stopping action and thought-provoking themes.

Der Klappentext hatte mich schon bei "sentenced to be hanged." und falls der Werbetext "thought-provoking themes" nicht völlig aus der Luft gegriffen ist, könnte das Buch echt gut sein.



Touch of Power by Maria V. Snyder
Januar 2012

Laying hands upon the injured and dying, Avry of Kazan assumes their wounds and diseases into herself. But rather than being honored for her skills, she is hunted. Healers like Avry are accused of spreading the plague that has decimated the Territories, leaving the survivors in a state of chaos.

Stressed and tired from hiding, Avry is abducted by a band of rogues who, shockingly, value her gift above the golden bounty offered for her capture. Their leader, an enigmatic captor-protector with powers of his own, is unequivocal in his demands: Avry must heal a plague-stricken prince—leader of a campaign against her people. As they traverse the daunting Nine Mountains, beset by mercenaries and magical dangers, Avry must decide who is worth healing and what is worth dying for. Because the price of peace may well be her life...


Okay, ich gebs zu, der Erscheinungstermin ist noch in weiter Ferne, aber hey: Dieser Klappentext! Ich muss es haben :D
Cover konnte ich leider noch keines finden.


Steel by Carrie Vaughn
15. März 2011

When Jill finds a rusty sword tip on a Caribbean beach, she is instantly intrigued—and little expects it will transport her through time to the deck of a pirate ship. Will a dark enchantment, salty kisses, and a duel with an evil pirate captain leave her stranded in the eighteenth century forever?

Drawing on piratical lore and historical fact, Carrie Vaughn creates a vivid world of swaying masts and swelling seas, where blood magic overrules the laws of nature, romance is in the air, and death can come at the single slip of a sword.


Piraten? Ja, bitte! Das Cover hätte langweilig sein können, das durch das Schwert geteilte Gesicht des Mädchens reißt das ganze aus der Versenkung. 


Bitter End by Jennifer Brown
10. Mai 2011

When Alex falls for the charming new boy at school, Cole, a handsome, funny, sports star who adores her, she can't believe she's finally found her soul mate-someone who truly understands her and loves her for who she really is.
At first, Alex is blissfully happy. Sure, Cole seems a little jealous of her relationship with her best friends, Zack and Bethany, but what guy would want his girlfriend spending all of her time with another boy? But as the months pass, Alex can no longer ignore Cole's small put-downs, pinches, or increasingly violent threats. As Alex struggles to come to terms with the sweet boyfriend she fell in love with and the boyfriend whose "love" she no longer recognizes, she is forced to choose - between her "true love" and herself.

Mit ihrem Debüt "Hate List" (dt. "Die Hassliste") hat mich Jennifer Brown bereits völlig für sich gewonnen. Mit "Bitter End" greift sie wieder ein sensibles Thema auf, bin gespannt, was sie daraus macht. Beim Cover hätte man sich allerdings mehr Mühe geben können, das gefällt mir überhaupt nicht.


Chime by Franny Billingsley
17. März 2011 / 4. April 2011

Before Briony's stepmother died, she made sure Briony blamed herself for all the family's hardships. Now Briony has worn her guilt for so long it's become a second skin. She often escapes to the swamp, where she tells stories to the Old Ones, the spirits who haunt the marshes. But only witches can see the Old Ones, and in her village, witches are sentenced to death. Briony lives in fear her secret will be found out, even as she believes she deserves the worst kind of punishment.
Then Eldric comes along with his golden lion eyes and mane of tawny hair. He's as natural as the sun, and treats her as if she's extraordinary. And everything starts to change. As many secrets as Briony has been holding, there are secrets even she doesn't know.

Beth Revis, die Autorin von "Across the Universe", hat dieses Buch auf ihrem Blog empfohlen. Da sie sich sonst mit Empfehlungen immer sehr zurückhält, habe ich mich sofort auf diese hier gestürzt. Angeblich soll der Schreibstil der Autorin ganz toll sein. Wir werden sehn.


Forgotten by Cat Patricks
7. Juni 2011

Each night when 16 year-old London Lane goes to sleep, her whole world disappears. In the morning, all that's left is a note telling her about a day she can't remember. The whole scenario doesn't exactly make high school or dating that hot guy whose name she can't seem to recall any easier. But when London starts experiencing disturbing visions she can't make sense of, she realizes it's time to learn a little more about the past she keeps forgetting-before it destroys her future.

Part psychological drama, part romance, and part mystery, this thought-provoking novel will inspire readers to consider the what-if's in their own lives and recognize the power they have to control their destinies.


Der Inhalt klingt irgendwie angsteinflößend. Ich will mir nicht mal vorstellen wie es ist, jeden Morgen völlig orientierungs- und erinnerungslos aufzuwachen. Umso interessanter wird es zu sehen, wie die Autorin das schildert.
Cover gibt es anscheinend gleich mehrere, ich hab leider keine Ahnung, welches das aktuellste ist.


Possession by Elana Johnson
7. Juni 2011

Vi knows the Rule: Girls don't walk with boys, and they never even think about kissing them. But no one makes Vi want to break the Rules more than Zenn...and since the Thinkers have chosen him as Vi's future match, how much trouble can one kiss cause? The Thinkers may have brainwashed the rest of the population, but Vi is determined to think for herself.

But the Thinkers are unusually persuasive, and they're set on convincing Vi to become one of them...starting by brainwashing Zenn. Vi can't leave Zenn in the Thinkers' hands, but she's wary of joining the rebellion, especially since that means teaming up with Jag. Jag is egotistical, charismatic, and dangerous--everything Zenn's not. Vi can't quite trust Jag and can't quite resist him, but she also can't give up on Zenn.

This is a game of control or be controlled. And Vi has no choice but to play.


Dystopie! Und so ein tolles Cover! Da wird der Inhalt ja fast schon egal ... der klingt aber trotzdem recht aussichtsreich. Es darf dann gerne bald Juni werden. ;-)



Divergent by Veronica Roth
3. Mai 2011

One choice
One choice decides your friends, defines your beliefs, and determines your loyalties . . . forever.
Or, one choice can transform you.

In Veronica Roth's debut novel,
Divergent, a perfect society unfolds into a dystopian world of electrifying decisions, stunning consequences, heartbreaking betrayals, and unexpected romance.

Und noch eine Dystopie. Ich mag das Cover, die Farben, den Titel des Buches (der rollt so schön über die Zunge ;D).


In the Shadow of the Lamp by Susanne Dunlap
12. April 2011

It's 1854 and sixteen-year-old Molly would give anything to change her circumstances as a lowly servant in a posh London house. So when she hears of an opportunity to join the nurses who will be traveling with Florence Nightingale to the Crimea, she jumps at the chance. The work is grueling, the hospital conditions deplorable, and Miss Nightingale a demanding teacher. Before long, the plight of British soldiers becomes more than just a mission of mercy as Molly finds that she's falling in love with both a dashing young doctor and a soldier who has joined the army to be near her. But with the battle raging ever nearer, can Molly keep the two men she cares for from harm? A love story to savor, and a fascinating behind-the-scenes imagining of the woman who became known as "the lady with the lamp."

Klingt nach einem historischen Roman wie er sein muss: Abenteuerlich, romantisch und mit einem realen Hintergrund. 


Wither by Lauren DeStefano
22. März 2011

What if you knew exactly when you would die?

Thanks to modern science, every human being has become a ticking genetic time bomb—males only live to age twenty-five, and females only live to age twenty. In this bleak landscape, young girls are kidnapped and forced into polygamous marriages to keep the population from dying out.

When sixteen-year-old Rhine Ellery is taken by the Gatherers to become a bride, she enters a world of wealth and privilege. Despite her husband Linden's genuine love for her, and a tenuous trust among her sister wives, Rhine has one purpose: to escape—to find her twin brother and go home.

But Rhine has more to contend with than losing her freedom. Linden's eccentric father is bent on finding an antidote to the genetic virus that is getting closer to taking his son, even if it means collecting corpses in order to test his experiments. With the help of Gabriel, a servant Rhine is growing dangerously attracted to, Rhine attempts to break free, in the limted time she has left.

Damit ist wohl ein für alle Mal klar, dass ich Dystopie-Fan bin. Bisher habe ich nur Gutes über das Buch gehört, entsprechend gespannt bin ich drauf.


Wanderlove by Kristen Hubbard
März 2012

It all begins with a stupid question: Are you a Global Vagabond?

No, but 18-year-old Bria Sandoval wants to be. In a quest for independence, her neglected art, and no-strings-attached hookups, she signs up for a guided tour of Central America—the wrong one. Middle-aged tourists with fanny packs are hardly the key to self-rediscovery. When Bria meets Rowan, devoted backpacker and dive instructor, and his outspokenly humanitarian sister Starling, she seizes the chance to ditch her group and join them off the beaten path.

Bria's a good girl trying to go bad. Rowan's a bad boy trying to stay good. As they travel across a panorama of Mayan villages, remote Belizean islands, and hostels plagued with jungle beasties, they discover what they've got in common: both seek to leave behind the old versions of themselves. And the secret to escaping the past, Rowan’s found, is to keep moving forward.

But Bria comes to realize she can't run forever, no matter what Rowan says. If she ever wants the courage to fall for someone worthwhile, she has to start looking back.

Ich hab ernsthaft 10 Sekunden lang nachgedacht, ob ich das Buch nicht lieber aus der Vorschau draußen lasse (Erscheinungstermin in über einem Jahr). Und dann beschlossen: Geht nicht. "Wanderlove" - zwar noch ohne Cover - klingt nach einem großartigen Contemporary-YA-Novel. Das wollte ich euch auf keinen Fall vorenthalten. ^^



Ripple by Mandy Hubbard
21. Juli 2011

Lexi is cursed with a dark secret. Each day she goes to school like a normal teenager, and each night she must swim, or the pain will be unbearable. She is a siren - a deadly mermaid destined to lure men to their watery deaths. After a terrible tragedy, Lexi shut herself off from the world, vowing to protect the ones she loves. But she soon finds herself caught between a new boy at school who may have the power to melt her icy exterior, and a handsome water spirit who says he can break Lexi's curse if she gives up everything else. Lexi is faced with the hardest decision she’s ever had to make: the life she's always longed for - or the love she can't live without?

Klingt ja jetzt nicht sonderlich innovativ, das Cover find ich aber wunderschön - allein schon dieses Farbenspiel, die Kombi aus dem Kleid des Mädchens und dem Wasser im Hintergrund *.* 


Ich beende "Sneak a Peek" mit einem Buch, das anscheinend (laut GoodReads) am 15. September 2011 erscheinen wird - das wurde aber bisher nicht offiziell von der Autorin bestätigt. Leider. Denn bis das passiert mache ich mir lieber nicht allzu große Hoffnungen. 


Bitterblue by Kristin Cashore
15. September 2011

Bisher kein Klappentext und kein Cover - was eigentlich gegen den Termin im September spricht. :-/


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurze Frage zum Schluss: Wie gehts euren Wunschlisten? Leben sie noch oder sind sie bereits explodiert? ;-)

17. Februar 2011

Dori Jones Yang - Daughter of Xanadu

Gebunden mit Schutzumschlag, 334 Seiten
ca. € 10,50 - € 14,00
ISBN 978-0385739238

Athletic and strong willed, Princess Emmajin's determined to do what no woman has done before: become a warrior in the army of her grandfather, the Great Khan Khubilai. In the Mongol world the only way to achieve respect is to show bravery and win glory on the battlefield. The last thing she wants is the distraction of the foreigner Marco Polo, who challenges her beliefs in the gardens of Xanadu. Marco has no skills in the "manly arts" of the Mongols: horse racing, archery, and wrestling. Still, he charms the Khan with his wit and story-telling. Emmajin sees a different Marco as they travel across 13th-century China, hunting 'dragons' and fighting elephant-back warriors. Now she faces a different battle as she struggles with her attraction towards Marco and her incredible goal of winning fame as a soldier.


Was ich denke ...
Wenn ich historische Romane lese, dann halte ich mich meistens an Epochen wie das Europäische Mittelalter, das Viktorianische England oder das 20. Jahrhundert. Für asiatische Geschichte habe ich mich, mit der kleinen Ausnahme Mulan, noch nie sonderlich interessiert. Und für Marco Polo erst recht nicht. Ich hatte ja keine Ahnung wie großartig und mitreißend ein Buch über eben diese Themen sein kann!

Um mal mit Marco Polo zu beginnen, der ist alles andere als ein verstaubter alter Mann, der irgendwann mal ein Buch geschrieben hat. Diese Vorstellung zumindest hatte ich von Marco Polo. Richtig hingegen ist: Als Marco nach Xanadu kommt ist er ein 20-jähriger junger Händler, der - man traut es ihm erst gar nicht zu - einen ausgeprägten Sinn für Abenteuer hat. Und gar nicht so unattraktiv ist wie man vielleicht meinen möchte. ;-)

Emmajin hingegen ist eine fiktive Person, was sie aber nicht weniger lebendig macht. Mit 16 ist sie die älteste Enkelin des Khan und hat nur einen, mehr als ungewöhnlichen Wunsch: Sie möchte der Armee des Mongolischen Reiches - des größten Reiches auf Erden - beitreten und in die Schlacht ziehen. Denn bei den Mongolen kann man sich nur auf diese Weise Ruhm und Ehre verdienen.
Der Khan jedoch hat eine andere Aufgabe für Emmajin im Sinn: Sie soll die Händler aus dem Westen kennen lernen, ihre Gebräuche, ihre Sprachen, in Erfahrung bringen, wer ihre Herrscher sind und am wichtigsten: Wo ihr Schwachpunkt liegt. Der Khan will sich im geplanten Krieg gegen das Christentum einen Vorteil verschaffen.

Unter diesen Händlern befindet sich auch der junge Marco Polo. Emmajin ist fasziniert von ihm, obwohl er weder schießen noch kämpfen kann, schafft er es, die junge Prinzessin mit seinen spannenden, farbenprächtigen Reisegeschichten zu verzaubern. Emmajin ist begeistert von seiner Art mit Worten umzugehen und sie einzusetzten.

Mit Emmajin und Marco prallen zwei Kulturen aufeinander, die in ihren Gebräuchen und Ansichten unterschiedlicher nicht sein könnten. Natürlich kommt es dabei auch hin und wieder zu Missverständnissen, und bis der letzte Rest Misstrauen verschwindet und eine Freunschaft zwischen der mongolischen Prinzessin und dem venezianischen Händler entstehen kann, dauert es Wochen. Das macht die Beziehung der beiden so nachvollziehbar und realistisch, kein "Unsterbliche Liebe auf den ersten Blick"-Blödsinn!

Mit einen guten historischen Roman verbinde ich immer das Gefühl, nebem dem Lesevergnügen auch etwas Neues gelernt zu haben. Das ist bei "Daughter of Xanadu" gerade was die Kultur der Mongolen betrifft durch und durch der Fall. Dori Jones Yang hat nicht mit Informationen gespart und konnte mich tatsächlich für die asiatische Geschichte begeistern.


Bewertung
Die Handlung des Buches wartet mit einigen Höhepunkten auf, die im Klappentext nur angerissen werden. Und das spannend bis zur letzten Seite! Genauso begeistert war ich von den beiden Protagonisten Emmajin und Marco und ihrer sich langsam entwickelnden Beziehung. Ein großartiger historischer Roman!

16. Februar 2011

Waiting on Wednesday #23

gehostet von Breaking the Spine

"Hate List" von Jennifer Brown hat mich schwer beeindruckt. Ende letzten Jahres ist das Buch auch auf Deutsch erschienen ("Die Hassliste") und hat schnell Fans gewonnen. Jetzt gibt es endlich Nachschub der Autorin, und wieder hat sie ein sehr sensibled Thema verpackt.


Jennifer Brown - Bitter End
erscheint 10. Mai 2011 bei Little, Brown Books for Young Readers

When Alex falls for the charming new boy at school, Cole, a handsome, funny, sports star who adores her, she can't believe she's finally found her soul mate-someone who truly understands her and loves her for who she really is.


At first, Alex is blissfully happy. Sure, Cole seems a little jealous of her relationship with her best friends, Zack and Bethany, but what guy would want his girlfriend spending all of her time with another boy? But as the months pass, Alex can no longer ignore Cole's small put-downs, pinches, or increasingly violent threats. As Alex struggles to come to terms with the sweet boyfriend she fell in love with and the boyfriend whose "love" she no longer recognizes, she is forced to choose - between her "true love" and herself.


Kann nicht schnell genug kommen und ist natürlich auch schon vorbestellt. ;-)

15. Februar 2011

[Book seeks Home] #1

Kennt ihr das auch? Eure Regale quellen sowieso schon über, trotzdem kommen jede Woche neue Bücher an, die sich - wegen zuvor erwähntem Platzmangel im Regal - auf allen anderen freien Flächen zu stapeln beginnen. Jegliches Arbeiten findet nur noch auf minimalem Platz statt, weil rechts und links des Laptops die Bücherberge wachsen.

Ich habe einen Schlussstrich gezogen!

Zumindest einen kleinen.
Den heutigen Nachmittag habe ich damit verbracht, meine Regale auszusortieren. Ja, ich weiß, schreckliches Wort dieses "aussortieren", da möchte man am liebsten mit den Zähnen knirschen. Und einen leicht herzlosen Beigeschmack hat es auch.
Um diese Herzlosigkeit meinen "aussortierten" Büchern (*knirsch*) gegenüber ein wenig auszugleichen, würde ich ihnen gerne ein neues zu Hause besorgen - da kommt meine neue Aktion "Book seeks home" ins Spiel:



Der Deal:

Sucht euch ein, zwei, drei oder mehr Bücher aus der Liste aus, schickt mir eine Mail an stefanieemmy(at)gmx(dot)at und die Bücher gehören euch! Da ich leider noch arme Studentin bin kann ich die Bücher zwar herschenken, die Versandkosten müsstet aber bitte ihr übernehmen (im Vorhinein). Das wird dann im Einzelfall per Mail abgesprochen.

Ich möchte betonen, dass ich meine Bücher grundsätzlich wie Schätze behandle. Trotzdem kann es mal sein, dass eine Ecke angestoßen ist oder sich der Buchschnitt vom langen Regalstehen schon etwas verfärbt hat. Keines der Bücher ist aber in einem Zustand, in dem ich es nicht selber second hand kaufen würde.

Falls es sich um Mängelexemplare oder Vorabexemplare handelt wird das natürlich angegeben. Ich sag auch gleich vorweg, dass auch Rezensionsexemplare unter den Büchern sind, die ich schon gelesen hab.

Es wäre übrigens toll, wenn ihr die Bücher dann nicht gleich weiterverscherbelt (das könnte ich selbst auch). ;-)
Am schönsten fänd ichs, wenn der/die Neubesitzer/in - falls Autor/in eines Blogs - die bekommenen Bücher rezensiert. Zu einer Bedingung mach ich das natürlich nicht.


So, dann fehlt eigentlich nur noch die Liste. Die wird in der nächsten Stunde als neuer Menüpunkt (siehe oben unter "Book seeks Home") online gehe.
18:24 Liste ist online


Liebe Grüße,
Eure StefanieEmmy