31. Dezember 2010

[Statistik] Das Lesejahr 2010

Ihr Lieben,

2010 neigt sich langsam dem Ende zu. In wenigen Stunden dürfen wir uns in ein ganz neues, frisches Lesejahr stürzen - da wird es Zeit, das vergangene Jahr in Zahlen und Worten Revue passieren zu lassen.

Mein ständiger Begleiter im Lesejahr 2010 war die Lesestatistik von Sally. An dieser Stelle noch Mal einen herzlichen Dank an dich, dass du so nett bist, uns dieses geniale Tool zur Verfügung zu stellen!
Für 2011 gibts übrigens auch schon eine neue Version, die - was ich so auf den ersten Blick gesehen hab - im Vergleich zur 2010er-Version ein wenig aufgemotzt ist. Werde ich natürlich wieder verwenden. :-)


Endstatistik 2010 ...

Screenshot aus Sallys Statistikvorlage. Zum Vergrößern draufklicken.

Ich habe 2010 insgesamt 110 Bücher gelesen. 2009 waren es nur 73 und das obwohl ich damals durch die Matura und den späten Studienanfang einen Sommer von fast 4 Monaten hatte, in dem ich praktisch nur gelesen hab. Das entspricht einer lesetechnischen Steigerung von 150 % von 2009 auf 2010. (Vorausgesetzt ich hab richtig gerechnet ... xD)

Eine weitere Zahl, auf die ich stolz bin, sind die gelesenen Seiten: 42.999
Das sind durchschnittlich 3.583 Seiten pro Monat. Meine gelesenen Bücher hatten durchschnittlich eine Seitenzahl von 390.

Kommen wir zur kritischten Zahl in dieser Statistik, nämlich zu dem Betrag, den ich für all die Bücher ausgegeben habe. 655 € - ist das viel? Echt, ich hab keine Ahnung. 2010 war mein erstes Jahr mit einer solchen Statistik, aber ich denke mal, die Zahl hätte VIEL höher sein können, wenn nicht all diese tollen Menschen in den Presseabteilungen der Verlage sitzen würden. Herzlichen Dank an Sie alle! Denn eines ist schon mal klar: Ohne Verlagsunterstützung könnte ich - schon allein aus Kostengründen - niemals all diese tollen Bücher rezensieren. Danke!


Meine schönsten/besten/genialsten/beeindruckensten Leseerlebnisse 2010 waren ...





























Challenges ...

2010 war das Jahr, in dem auch auf deutschen Blogs Challenges in Mode gekommen sind - wie so vieles andere kommen auch sie ursprünglich aus der englischen Bloggerwelt.

Für mich hat das ganze gleich Anfang des Jahres mit der "YA Books"-Challenge von Kari und der "Ich bilde mich weiter"-Challenge von Holly begonnen. Und: Ich habe beide geschafft!
Mitte des Jahres sind dann nochmal einige Challenges an den Start gegangen. Viele davon laufen auch immer noch, so zum Beispiel die "Jane Austen"-Challenge von Sarah und die "All you need is ... Fantasy"-Challenge von Soleil. Bei beiden bin ich ganz gut im Rennen - mal sehen wie Hälfte 2 der beiden Challenges laufen wird ...

Auch bei mir hier auf "Daydreaming and Dreaming" gabs über den Sommer eine kleine Challenge, die Summer Reading List 2010. 24 Teilnehmer (incl. meiner Wenigkeit) haben sich eine ganz persönliche Sommerleseliste zusammengestellt und diese mehr oder weniger erfolgreich ;-) über einen selbst gewählen Zeitraum "abgearbeitet". Noch mal herzlichen Dank für die rege Teilnahme! :-)


Ein Ausblick ...

2010 war ein großartiges Lesejahr mit vielen tollen Neuerscheinungen, grandiosen Challenges und einfach einer ganzen Menge Spaß! 2011 verspricht genauso gut - wenn nicht sogar noch besser - zu werden.

Schon jetzt häufen sich die Challenges und es wird immer schwieriger, auch einmal nein zu sagen, weil sie alle so toll sind.
An Neuerscheinungen wird es ebenfalls nicht mangeln. Meine Liste an Vorbestellungen wächst beständig.

Und Gewinnspiele. Gewinnen ist immer was schönes, das könnt ihr zum Beispiel:


Das wars mit meinem Jahresrückblick. (Ist ja auch lang genug geworden der Post ^^) Dann bleibt mir eigentlich nur noch, euch
einen Guten Rutsch ins Jahr 2011 zu wünschen!
Auf ein lesetechnische (und auch sonst) erfolgreiches neues Jahr!


Eure
- StefanieEmmy

8 Kommentare:

puzzeline hat gesagt…

Frohes neues Jahr!
Jane Austen ist klasse!:)

StefanieEmmy hat gesagt…

Allerdings! Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich so lange gebraucht habe, um ihre Bücher zu lesen xD Und jetzt hab ich nur noch zwei übrig ... zum Glück sind das Bücher, die man immer und immer wieder lesen kann ;)

Pia hat gesagt…

Das mit den Rezensionsexemplaren stimmt schon: Mein Blog würde ohne die netten Verlagsmenschen auf garkeinen Fall exsistieren. Ich könnte niemals soviel Geld für Bücher ausgeben, in dem Wert in dem ich Rezensionsexemplare bekomme. Ich muss zuviel Geld für Schule und Klamotten ausgeben, leider :( Deswegen kaufe ich mir auch immer weniger Bücher selber... und tausche eher.

655€? Wow, das hört sich nach viel an. Da ich in dem Jahr geschludert habe und es meinen Blog eh erst seit Anfang 2010 gibt, wird es sowas bei mir nicht geben. Aber ich bezweifle das es bei mir auch 655€ sein würden, aber naja, es gibt bestimmt auch noch schlimmeres. Du hast das Geld immerhin für was sinnvolles ausgegeben :)

Einige der Bücher, die du als Highlight bezeichnet hast, will ich noch unbedingt lesen. Leaving paradise hört sich, zum Beispiel, sher gut an - ich erweitere gleich mal meine Wishlist :D
Splitterherz, Erebos, Nach dem Sommer und Sixteen Moons waren aufjedenfall einige meiner Lieblinge <3 Ich freue mich schon auf Beautiful Darkness!

Philia Libri hat gesagt…

Dir auch einen guten Rutsch und Gratulation zur guten Statistik :D (und 655€ ist nicht viel :D)

Sabine hat gesagt…

Hallo StefanieEmmy!

Ein sehr schöner und ausführlicher Jahresrückblick. :-)
Und auf 12 Monate aufgeteilt sind die € 655,00 nicht mehr sooo viel Geld.

Wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr & ein erfolgreiches Lesejahr 2011.

Liebe Grüße, Sabine

Miss Bookiverse hat gesagt…

Wow, also die 600€ klingen schon verdammt viel, aber wenn man die durch 12 teilt, geht es auch schon wieder. Ich weiß schon, warum ich mein Büchergeld nicht zusammenrechne ;D

Hate List will ich auch noch uuuunbedingt lesen. Wenn nur das cover nicht so grottenhässlich wär D: Na ja und die anderen Bücher, die ich noch lesen will/werde, die du schon geschafft hast, fange ich gar nicht erst an aufzulisten ;D

Christine hat gesagt…

Ich bin gespannt, ob ich an die gelesenen Seiten herankomme. Ich suche mir so Stück für Stück die Seitenzahlen raus. Bin schon total gespannt.

Christine hat gesagt…

Nein, komm ich nicht *grummel*

Ich hab im Schnitt etwa so viele Seiten pro Buch wie du (397), aber halt weniger Bücher, insgesamt 34166 Seiten.

Aber im nächsten Jahr werden es hoffentlich 100, das wär schön!